Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Schrobenhausener im Himalaya

Vortrag

06.02.2015

Schrobenhausener im Himalaya

Zwei Bayern im Himalaya: Von ihrer Trekkingtour in Nepal auf das Dach der Welt berichten am kommenden Freitagabend (von links) Hermann Büchl und Johann Schinagl im Schrobenhausener Kolpinghaus.
Bild: Seidel

Zwei Radler berichten über ihre Erlebnisse

Über ihre Trekkingtour zum Mera Peak Central im Nordosten Nepals berichten Hermann Büchl und Johann Schinagl am heutigen Freitag im Schrobenhausener Kolpinghaus an der Geroldsbacher Straße. Der Bildervortrag beginnt um 19 Uhr und wird etwa zwei Stunden dauern. Der Eintritt ist frei. Spenden zugunsten der „Nepalhilfe Beilngries“ werden dankend angenommen.

Unter der Führung eines erfahrenen Bergführers waren die beiden im Oktober des vergangenen Jahres zusammen mit sechs weiteren Bergsteigern drei Wochen lang im Hinku-Hongo-Gebiet rund um den Mera Peak Central unterwegs. Ziel war dessen 6461 Meter hoher Gipfel. Bei durchwachsenen Witterungsbedingungen war die Gruppe die ersten acht Tage planmäßig bis zum Basislager am Fuß der Mera la Passes vorangekommen. Ein extremer Wintereinbruch an den Tagen neun und zehn erschwerte die Tour auf der mittlerweile erreichten Höhe von über 5000 Metern dann allerdings erheblich. Trotzdem wurde um zwei Uhr nachts der Gipfel in Angriff genommen. Bei strahlendem Sonnenschein gepaart mit eisiger Kälte musste der Aufstieg in 6000 Metern Höhe jedoch abgebrochen werden. Ein Weiterkommen war wegen des tiefen Neuschnees unmöglich. Das Dach der Welt mit Mount Everest (8848 Meter), Lohtse (8501 Meter), Makalu (8405 Meter), Cho Oyu (8201 Meter) und Kangchendzönga (8586 Meter) vor Augen musste der Rückweg angetreten werden. Zum Abschluss gab es für die gesund zurückgekehrte Gruppe noch drei Sightseeing-Tage in der Hauptstadt Katmandu.

Am Freitag, 27. März, wird der Vortrag im Rahmen des RSV-Radlertreffs im Gasthof zur Post wiederholt. (os)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren