1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Schweiger in den Wissenschaftsrat berufen

Auszeichnung

29.01.2013

Schweiger in den Wissenschaftsrat berufen

Bundespräsident holt ehemaligen Präsidenten der Hochschule Ingolstadt in Wissenschaftliche Kommission

Ingolstadt Bundespräsident Joachim Gauck hat Professor Dr. Gunter Schweiger, Präsident a. D. der Hochschule Ingolstadt und Professor für Konstruktion und Qualitätsmanagement an der Fakultät Maschinenbau der Ingolstädter Hochschule, zum 1. Februar 2013 in die Wissenschaftliche Kommission des Wissenschaftsrats berufen.

Professor Schweiger zeigte sich erfreut über die Auszeichnung: „Der Wissenschaftsrat stellt mit seiner Arbeit die Weichen für die zukünftige Entwicklung der bundesweiten Hochschullandschaft. Es ist deshalb eine große Ehre für mich, meine Erfahrung zukünftig in diesem hochrangigen Gremium einbringen zu dürfen.“

Auch Professor Dr. Walter Schober, Präsident der Hochschule, freut sich über die Berufung seines Vorgängers: „In der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrats gibt es nur zwei Vertreter von Fachhochschulen. Die Berufung von Gunter Schweiger würdigt seine Leistungen für unsere Hochschule und das Hochschulwesen in Bayern – sie zeichnet auch den Wissenschaftsstandort Ingolstadt aus.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schweiger war von 1998 bis 2012 Präsident der Hochschule Ingolstadt. In seiner Amtszeit entwickelte sich die Hochschule von 500 Studierenden auf inzwischen über 4000 Studierende. Die Entscheidung des Wissenschaftsrats in 2010, mit CARISSMA bundesweit den ersten Forschungsbau einer Fachhochschule nach Ingolstadt zu vergeben, führte Schweiger mit herbei. Zwischen 2010 und 2012 war Schweiger Mitglied im Zukunftsrat der Bayerischen Staatsregierung und im Strategierat des Hauses der Forschung. Von 2008 bis 2012 war er Vorsitzender von Hochschule Bayern e.V. Im Jahr 2011 wurde Schweiger vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung als erster Präsident einer Fachhochschule zum „Hochschulmanager des Jahres“ gekürt.

Der 1957 gegründete Wissenschaftsrat ist eines der wichtigsten wissenschaftspolitischen Beratungsgremien in Deutschland. Er berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in allen Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Wissenschaft, der Forschung und des Hochschulbereichs. (nr/pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren