1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Schwerer Unfall im Tauberfelder Grund

Tauberfeld

09.09.2019

Schwerer Unfall im Tauberfelder Grund

Auf der B13 am Tauberfelder Grund hat es am frühen Montagmorgen einen schweren Unfall gegeben. Drei Personen wurden verletzt. 
Bild: Heinz Reiß

Auf der Kreuzung von Kreisstraße und B13 sind am Montagmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Ein 60-Jähriger starb. Zwei weitere Personen wurden verletzt.  

Auf der B13 hat es im Tauberfelder Grund am Montagmorgen einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Laut Polizei war gegen 4.50 Uh ein 60-Jähriger mit seinem 18-jährigen Sohn auf der Kreisstraße EI 8 von Tauberfeld kommend in Richtung B 13 unterwegs gewesen. An der B 13 wollte der 60-Jährige mit seinem Auto nach links in Richtung Eichstätt abbiegen, übersah aber den weiteren Angaben der Polizei zufolge den Wagen eines 57-jährigen Mannes der in Richtung Ingolstadt unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß: Der Wagen des 57-jährigen prallte im Kreuzungsbereich frontal gegen die linke Fahrzeugseite des anderen Autos.

Der 60-Jährige und sein Sohn wurden im Auto eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Der 60-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in das Klinikum Ingolstadt gebracht, denen er am Vormittag erlag, wie die Polizei mitteilt.  

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der 57-Jährige hatte am Morgen seinen Wagen zwar selbstständig verlassen können. Sowohl er als auch der 18-jährige Sohn des 60-Jährigen mussten allerdings verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat ein Gutachten zum Hergang des Unfalls angeordnet. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Adelschlag, Eitensheim, Buxheim und Tauberfeld waren mit etwa 30 Einsatzkräften vor Ort. 

Die B13 ist inzwischen wieder für den Verkehr freigegeben. (nr)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren