Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. "So einfach sind die Dinge nicht"

04.03.2009

"So einfach sind die Dinge nicht"

Neuburg-Schrobenhausen (hofse) - Im Landkreis stößt der Vorstoß von Annette Schavan auf wenig Verständnis. Die Bundesbildungsministerin will den akuten Lehrermangel mit der Einstellung von Top-Mitarbeitern der Wirtschaft kompensieren. "So einfach sind die Dinge nicht", sagt Franz Hofmeier, Rektor des Neuburger Descartes-Gymnasiums. "Meine Kollegen und ich haben alle Pädagogik studiert. Es reicht für einen Lehrer nicht aus, sich gut mit Kindern und Jugendlichen zu verstehen und Fachwissen zu haben. Das Wissen muss auch vermittelt werden."

Auch Hofmeiers Schrobenhausener Kollege, Reinhold Bauer, sieht ähnliche Probleme bei der Durchführbarkeit von Schavans Vorschlag. "Das geht nicht einfach so. Fachwissen ist nicht alles", sagt der Rektor des Gymnasiums Schrobenhausen.

Beide Schulleiter sehen das Kernproblem in der Didaktik. "Als Lehrer muss man komplexe Themen so weit vereinfachen, dass die Schüler sie gut begreifen, die Tatsachen dadurch aber nicht falsch werden. Das lernt man aber nur in einem Referendariat, das ein Diplom-Ingenieur in der Regel nicht hat", sagt Franz Hofmeier. Genau das ist auch der Knackpunkt für Reinhold Bauer: "Wenn ein Ingenieur noch eine Referendarzeit bestreitet, also entsprechend pädagogisch ausgebildet wird, dann kann man über die Sache reden. Vorher sehe ich aber keine Chance für diesen Weg."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren