1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. So genießen die Neuburger den Sommer

Neuburg

17.06.2019

So genießen die Neuburger den Sommer

So verbringt man am besten die Schulferien: Am Montagnachmittag stürzten sich viele Kinder im Brandlbad ins kühle Nass.
Bild: Christof Paulus

Egal ob im Freibad, im Biergarten oder bei einer Kugel Eis: Die Menschen genießen die Sonne und die warmen Temperaturen. Das Brandlbad zieht eine erste Bilanz.

Gerade vier Wochen ist es her, als man in Neuburg Schlimmes befürchten musste: Die Stadt rüstete sich nach ergiebigem Dauerregen für ein Hochwasser, das letztlich glimpflich ablief. Vier Wochen später genießen die Neuburger den Sommer – und beim Thema Wasser denken die meisten mittlerweile an eine Abkühlung. Das verrät zumindest ein Blick ins Brandlbad.

Dort genießen am Montagnachmittag bei angenehmen 24 Grad viele Schüler ihre zweite Ferienwoche. Über das sonnige Wetter freut sich auch der Bäderchef der Stadtwerke, Andreas Bichler: „Im Mai hatten wir relativ wenig Besucher, dafür am 2. Juni dann den bislang besten Tag des Jahres.“ 2000 Besucher fanden an jenem Sonntag den Weg ins Freibad. Der vergangene Freitag konnte mit gut 1800 Gästen mithalten.

Rekordsommer 2018: Neuburger Brandlbad verzeichnete knapp 90.000 Besucher

Vor allem für Mittwoch erhofft sich Bichler viele Besucher, dann klettern die Temperaturen fast bis auf 30 Grad. Doch selbst wenn es draußen einmal abkühlt, wie am vergangenen Sonntag, müssen die Besucher des Brandlbads nicht frieren, erklärt Bichler: „Wir haben das Wasser immer konstant auf 26 beziehungsweise 28 Grad aufgeheizt. Deshalb hatten wir auch bei schlechterem Wetter auf konstantere Zahlen gehofft.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg
Mit Sonnenbrille, Erfrischungsgetränk und im Schatten lässt sich der Nachmittag im Biergarten aushalten.
Bild: Christof Paulus

Ob das Neuburger Freibad die Marken des Rekordsommers aus dem vergangenen Jahr knacken kann, bleibt abzuwarten. Knapp 90.000 Gäste wollten sich 2018 im Brandl sonnen oder abkühlen. Damit lag die Zahl nur knapp unter dem bisherigen Rekordergebnis aus dem Jahrhundertsommer 2003. Da verzeichnete das Bad sogar über 100.000 Gäste.

Brandlbad Neuburg: Öffnungszeiten verhindert möglicherweise Rekordmarke

Laut Bichler hätten es im vergangenen Jahr sogar noch mehr Besucher sein können: „Wir hatten einige Probleme mit den Öffnungszeiten, weil sie so ungleich waren. Das muss man rückblickend zugeben. Nun haben wir aber wieder die ganz normalen Zeiten.“ Für einen etwaigen Ansturm, wenn die Temperaturen auch regelmäßig über die 30-Grad-Marke klettern, ist das Brandlbad gerüstet, betont Bichler: „Wir haben genügend Parkplätze. Sollte es vorne einmal eng werden, haben wir hinter dem Bad eine große Wiese. Da ist dann sogar der Rückweg zum Auto kürzer, weil die Gäste hinten raus können.“

Viele Neuburger kühlen sich bei den warmen Temperaturen mit einem Eis ab – wie hier auf dem Schrannenplatz.
Bild: Christof Paulus

Das schöne Wetter und den Sommer genießen die Neuburger nicht nur im Freibad. Am Montag verbrachten einige ihren Nachmittag im Biergarten an der Donau und ließen sich einen Latte Macchiato oder einen Eistee schmecken. Nur wenige Meter weiter am Schrannenplatz aßen viele Neuburger ein Eis, um sich etwas abzukühlen. Zufrieden zeigt sich auch Maria Cantonati von der gleichnamigen Eisdiele an der Münchener Straße. „Unsere Eisdiele ist gut besucht, vor allem die Wochenenden sind stark“, sagt die Eisverkäuferin.

Diese Eissorten gehen in Neuburg besonders gut

Dabei können sich die Besitzer auf ihre „glorreichen Sieben“ verlassen – also die sieben Sorten, die nahezu in jedem Jahr am besten laufen. Das sind Vanille, Schokolade, Haselnuss, Zitrone, Joghurt, Stracciatella und Erdbeere – die Klassiker unter den Eissorten also.

Ein ähnlich langer Sommer wie im vergangenen Jahr ist jedoch noch nicht in Sicht. Bereits am Wochenende droht die nächste Abkühlung mit Regen und Gewittern. Ein Umstand, dem die meisten Neuburger wohl gelassen entgegenblicken. Wichtig wird dann das Wetter an den beiden darauffolgenden Wochenenden. Dann feiert die Stadt ihr Schloßfest – bei hoffentlich schönem Sommerwetter.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren