Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. So traumhaft war dieses Winterwochenende in Neuburg

Neuburg

18.01.2021

So traumhaft war dieses Winterwochenende in Neuburg

Diese eindrucksvolle Panoramaaufnahme machte unsere Mitarbeiterin Annemarie Meilinger.
Foto: Annemarie Meilinger

Plus Neuburg und der Landkreis erlebten ein erstes richtig verschneites Wochenende. Viele Bilder vom Schneemänner bauen, Schlitten fahren, Langlaufen und im verschneiten Winterwald spazieren gehen.

Morgens aufstehen und erst einmal Schnee schippen: Das ist längst keine gewohnte sportliche Morgenbeschäftigung mehr. Am Wochenende aber waren die Schneeschaufeln mal wieder so richtig im Einsatz. Doch sie waren nur ein kleiner Nebenaspekt eines traumhaften Winterwochenendes.

Winter, Schnee, Schlittenfahren: Menschen in Neuburg zogen ins Freie

Die weiße Landschaft zog die Menschen regelrecht ins Freie. Das zeigte zum Beispiel ein Blick auf den vollen Parkplatz beim Schloss Grünau, der Ausgangspunkt für eine Wanderung durch den Auwald war. Gut belegt war auch der Parkplatz bei der Kapelle oben in Gietlhausen. Von dort aus durfte man sich auf Beinen oder auf Langlaufskiern auf eine Wanderung durch einen schneebedeckten Märchenwald begeben.

So traumhaft war dieses Winterwochenende in Neuburg
59 Bilder
Schlittenfahren und Schneemann bauen: Winterbilder aus Neuburg
Foto: Jacqueline Senner

„Es sind derzeit unglaublich viele Leute unterwegs“, erkannte zum Beispiel auch Oberbürgermeister Bernhard Gmehling, der am Samstag und Sonntag dort mit seinen Langlaufskiern unterwegs war. Teilweise hatte Ludwig Reile für die Sportler eine Spur gelegt, teilweise bahnten sich die Hobbysportler auf ihren schmalen Kufen aber auch selbst ihren Weg durch den Wald.

Reger Betrieb auf Schlittenbergen: keine Verstöße laut Polizei in Neuburg

Hochbetrieb herrschte natürlich auch auf den kleinen und größeren Schlittenhängen, wo sich Kinder mit ihren Eltern vergnügten. Die Neuburger Polizei hat am Sonntag übrigens das Schlittenfahren am Hügel bei Laisacker nach mehreren Anrufen wiederholt kontrolliert und keine Verstöße festgestellt. Es war zwar reger Betrieb, doch erst wenn sich dauerhaft größere Gruppen bilden, wird gegen die Anordnungen zum Infektionsschutz verstoßen, erklärt Polizeihauptkommissar Hubert Scharpf.

Überhaupt Schneefall und Polizei: Mit dem Wintereinbruch kamen die Verkehrsteilnehmer offenbar gut zurecht, er bescherte den Beamten jedenfalls keine Mehrarbeit. Auch ein Lob für den Winterdienst, der die Hauptstraßen offenbar zügig bearbeitet hatte.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren