Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. So viele Bücher spendet der Rotary Club für Drittklässler in Neuburg

Neuburg

21.11.2020

So viele Bücher spendet der Rotary Club für Drittklässler in Neuburg

Der Rotary Club Neuburg hat sich am Projekt "LLL" beteiligt.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolfoto)

Plus Der Rotary Club übergibt die Bücher an örtliche Schulen in Neuburg. Auf welche Geschichten und Fantasie-Welten sich die Kinder unter anderem freuen dürfen.

Mit einer großzügigen Bücherspende beteiligt sich der Rotary Club am Projekt "LLLL“. Das ist kein Geheimcode, sondern das Clubprojekt "Lesen lernen – Leben lernen“, das sich die sozial engagierten Rotarier auf die Fahne geschrieben haben und Kindern bessere Bildungs- und Ausbildungschancen ermöglicht. Dieses Engagement haben sie jetzt auch wieder gezeigt.

Bildung in Neuburg: Am 20. Dezember war Tag des Vorlesens

Präsident der Rotarier Neuburgs, Markus Ring und Sekretär des Clubs, Hartmut Haderlein überreichten am Vorabend des deutschlandweiten Tags des Vorlesens in der Aula der Ostendschule Rektor Manfred Hiebl 331 spannende Bücher, die er stellvertretend für die Rektorinnen Annette Kürzinger (Franziskusschule), Gertrud Kyten (Grundschule im Englischen Garten) und Claudia Rischbeck (Grundschule am Schwalbanger) entgegennahm. Gespannt sein dürfen alle Drittklässler auf ein fesselndes Buch.

Hartmut Haderlein (erster von links) und Markus Ring (vierter von links) übergaben Manfred Hiebl (dritter von links) stellvertretend für alle Neuburger Grundschulen über 300 Bücher für alle Drittklässler.
Bild: Brigitte Clemens

Kinderbuchautorin Kerstin Landwehr entführt die kleinen Leser in eine kunterbunte Fantasiewelt mit dem Buchtitel „Gefahr im Sausewald“. Hier geht es um Freundschaft, Zusammenhalt, mutiges Auftreten und geniale Ideen. Nicht nur die kindliche Fantasiewelt kommt zum Tragen, auch naturwissenschaftliche Themen erfahren kindgerechte, einfühlsame Erklärungen.

Mit kurzen Kapiteln, Sprechblasen im Comicstil und farbenfrohen Illustrationen von Andrea Tändler ist die Buchreihe, von der ein Band von den Rotariern gespendet wurde, ein geeignetes Mittel zur Leseförderung, denn das Buchgeschenk weckt Lesefreude, motiviert, es regelmäßig zu tun, stärkt Interesse an Literatur – auch durch diverse Folgebände – und fördert Lesefertigkeit und -kompetenz.

Bücher und Literatur: Leseförderung hat einen hohen Stellenwert

Präsident Ring betonte, dass Leseförderung in der heutigen Schullandschaft einen ganz hohen Stellenwert besitzt. Er meinte: „Für einige Kinder wird es wohl das erste eigene Buch sein, das sie in Händen halten.“ Schulleiter und Lehrer freuen sich auf die willkommene Unterstützung dieser bedeutenden Kulturtechnik, die neben der Digitalisierung nicht hinten runterfallen darf.

Schulamtsdirektorin Ilse Stork fügte an: „Wenn die Erweiterung des Horizonts auf so spannende Weise geschieht, dann ist die Lesefreude der Achtjährigen sicher geweckt.“ Mit einem Handbuch zur Unterstützung des Unterrichts für die Lehrerinnen und Lehrer setzten die Neuburger Rotarier noch eins obendrauf. Ring kann sich gut vorstellen, dieses Leseprojekt bei erfolgreichem Feedback fortzuführen. Der Tag des Buches am 23. April kommenden Jahres wäre dafür ein geeigneter Zeitpunkt.

Lesen Sie dazu auch:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren