Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Sogar Achtklässler haben schon eine Job-Zusage

17.07.2010

Sogar Achtklässler haben schon eine Job-Zusage

Neuburg Einen Runden Tisch mit Vertretern der Hauptschulen aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, der Berufsschule Neuburg und dem Schulamt veranstaltete die Agentur für Ingolstadt. Schulrat Hans Brummer stellte dabei die seiner Ansicht nach hervorragende Arbeit der Berufsberatung und der Hauptschulen heraus.

Vor allem in kleineren Schulen sei bei geringer Klassenstärke eine intensivere Förderung der Schüler möglich, sodass kaum ein Ausbildungssuchender leer ausgeht. In Ehekirchen sind zum Ende des Schuljahres bis auf ganz wenige Ausnahmen alle Schüler mit einer Lehrstelle versorgt. Vertreter der Schule verwiesen auf die Vorzüge eines ländlichen Standorts und die noch ausgeprägte Bereitschaft der Eltern, ihre Kinder bei der Ausbildungsplatzsuche zu unterstützen.

"Komplettversorgung"

Die Volksschule Karlskron kann gar eine "Komplettversorgung" vermelden. Auch diejenigen Absolventen, die den Qualifizierenden Hauptschulabschluss nicht erreichen konnten, haben einen Ausbildungsvertrag in der Tasche.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In Rennertshofen sind die Abgangsschüler ebenfalls sehr gefragt. Fast alle waren bei der Lehrstellensuche erfolgreich und sogar jetzige Achtklässler haben bereits eine Zusage für den Ausbildungsbeginn 2011.

In den großen Schulen in Neuburg und Schrobenhausen stellt sich die Lage zwar nicht ganz so positiv, aber durch intensive Betreuung dennoch verbessert dar. Sowohl in Neuburg als auch in Schrobenhausen sind noch etwa 15 Schüler ohne Ausbildungsplatzzusage.

Christine Triebenbacher, Teamleiterin bei der Agentur für Arbeit in Ingolstadt, stellte nach dem Rundgespräch die Möglichkeiten der Berufsberatung dar, Jugendliche bei der beruflichen Integration zu unterstützen. "Wir sind in der glücklichen Lage, jedem ausbildungswilli-gen Jugendlichen ein Angebot unterbreiten zu können." Großer Wert müsse auch künftig auf die sogenannte Vertiefte Berufsorientierung gelegt werden, die bereits Siebtklässlern Ausbildungsberufe näher bringt.

Runder Tisch wird fortgesetzt

Eine Fortsetzung des Runden Tisches für das kommende Schuljahr wurde vereinbart. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren