Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Sozialstation in der Spitzenklasse

01.07.2010

Sozialstation in der Spitzenklasse

Neuburg Alte und hilfsbedürftige Menschen sollen eine qualitativ hochwertige Pflege, individuell nach ihren Wünschen zugeschnitten, erhalten. Pflegedienste müssen personell und organisatorisch so ausgestattet sein, dass sie dies jederzeit und umfassend bieten können. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) überprüft die Einhaltung der gesetzlichen Richtlinien einmal jährlich und bewertet sie mit Noten von eins bis fünf.

Diese Qualitätsprüfung fand in der Sozialstation Neuburg-Schrobenhausen Ende Mai statt. Nun wurde das Ergebnis bekannt gegeben und darauf können Geschäftsführerin Annette Eisenmann und alle Mitarbeiter wahrlich stolz sein. Im Bereich pflegerische Leistung wurde die Note gut (1,7) erteilt, bei ärztlich verordneten Leistungen die Note gut (2,0). Dienstleistung und Organisation wurden mit sehr gut (1,3) bewertet. Als Gesamtergebnis ergibt sich somit die Note gut (1,6). Dies ist Ausdruck der hohen fachlichen und menschlichen Fähigkeiten aller Mitarbeiter.

Nicht in die Benotung eingeflossen ist das Ergebnis zur Feststellung der Kundenzufriedenheit. Zwölf Patienten wurden von Mitarbeitern des MDK bei Hausbesuchen in den Bereichen Schrobenhausen, Neuburg, Burgheim und Rennertshofen über ihre Zufriedenheit mit den Mitarbeitern der Sozialstation befragt. Dieses Ergebnis wurde mit sehr gut (1,0) bewertet. Das hohe Maß an Kundenzufriedenheit ist auch Ausdruck des guten Miteinanders von Pflegekräften, Patienten und Angehörigen. Durch den überwiegend konstanten Einsatz der gleichen Pflegekräfte bei den einzelnen Patienten ist eine stabile und gleichbleibend gute und fachliche Versorgung gewährleistet.

Seit 35 Jahren bemühen sich die Mitarbeiter der Sozialstation um die gute Pflege und Versorgung der alten und kranken Menschen. Das Ergebnis der Qualitätsprüfung sei Bestätigung der guten Arbeit und Ansporn für die Zukunft, so Geschäftsführerin Eisenmann. (nr)

Vergleich Das Ergebnis wird in rund vier Wochen auch im Internet unter www.pflegelotse.de einzusehen sein. Dort können dann alle bereits geprüften Pflegedienste der Region verglichen werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren