Newsticker
Rund 260 ukrainische Soldaten können Asow-Stahlwerk verlassen
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Spende: Hilfe für eine armenische Familie

Spende
14.10.2020

Hilfe für eine armenische Familie

Marina Eibl sammelte Kleidung und Decken für eine armenische Familie aus der Region Bergkarabach.
Foto: Andrea Hammerl

Von Karlshuld aus gehen Hilfsgüter in die umkämpfte Region Bergkarabach

Warme Kleidung, Decken, Bettzeug – den armenischen Flüchtlingen aus der umkämpften Region Bergkarabach fehlt es an allem. Der Krieg dort werde viel zu wenig thematisiert, findet Marina Eibl, „es geht nur immer um Syrien und Afghanistan“. Daher war sie sofort bereit, sich zu engagieren, als sie von einer armenischen Familie um Hilfe gebeten wurde, die aus Angst vor Repressalien durch Migranten aus den kriegsunterstützenden Ländern anonym bleiben will. Eibl machte den Spendenaufruf der christlichen armenischen Gemeinde in München über einen Messengerdienst in ihrem Freundeskreis bekannt und freut sich nun über die große Hilfsbereitschaft.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.