Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Sportkameraden in geselliger Runde

Sektionsehrenabend

12.05.2015

Sportkameraden in geselliger Runde

Sektionsschützenmeisterin Gerlinde Reisner (Mitte) zeichnete, unterstützt von 2. Schützenmeister Josef Eckl (links) und 3. Schützenmeister Karl Haug (rechts), folgende Mitglieder für ihre Verdienste um den Schützensport aus: Robert Kreitmeier, Robert Heinrich, Thomas Walter und Johann Kreitmeier mit dem Sektionsehrenzeichen in Gold (von links), Helga Selzer (2. von rechts) mit der Sektionsmedaille in Silber für Damen und Bürgermeister Karl Seitle (4. von rechts) mit der Ehrenmedaille der Sektion.
Bild: Uwe Kühne

Der Schützengau Reichertshofen feierte in Grasheim und vergab viele Auszeichnungen

Ein Sektionsehrenabend ist ein Treffpunkt für die Schützenvereine im Sportschützengau, um sich außerhalb der Wettkämpfe in geselliger Runde mit den anderen Schützenvereinen zu treffen, sich auszutauschen und neue Verbindungen zu knüpfen. So war es auch beim zwölften Ehrenabend der Sektion Reichertshofen, an dem sich Vertreter aus 13 Schützenvereinen zwischen Grasheim, Reichertshofen und Pörnbach im Schützenheim der Schützenkameradschaft Immergrün in Grasheim trafen.

Zur Begrüßung gabs einen Salut der Böllerschützen des Schützenvereins Edelweiß Neuschwetzingen. Dann folgte der feierliche Einzug der Schützenmeister mit ihren Schützen- und Jugendkönigen ins festlich geschmückte Schützenheim, wo Schützenmeister Thomas Walter und Sektionsschützenmeisterin Gerlinde Reisner die Gäste begrüßte. Natürlich gehört zu einem Ehrenabend auch die Ehrung verdienter Schützen, die sich viele ehrenamtliche Stunden für das Schützenwesen eingesetzt haben. So zeichnete Gerlinde Reisner die Mitglieder des Sektionsausschusses mit Ehrenzeichen, Medaillen und Tassen aus. Für ihre Treue zum aktiven Schützensport und ihren Einsatz für die Tradition dekorierte sie Schützenmeister Ludwig Eichner ( Karlskron) mit dem Ehrenzeichen in Groß-Gold, Schützenmeisterin Maria Fath (Oberstimm) mit der Medaille in Silber für Damen, Schützenmeister Eugen Frauenknecht (Reichertshofen) und die ehemalige Schützenmeisterin Ute Pfab (Winden) mit der Ehrenmedaille.

Nicht vergessen wurde der gastgebende Verein, die Schützenkameradschaft Immergrün, der den Ehrenabend hervorragend vorbereitet hatte. Mit dem Sektionsehrenzeichen in Gold wurden Schützenmeister Thomas Walter, Johann Kreitmeier, der sich beim Bau des Schützenheimes verdient gemacht hat, und 2. Schützenmeister Robert Kreitmeier bedacht. Fahnenmutter Helga Selzer erhielt für ihre Verdienste um den Verein die Medaille in Silber für Damen. Ein Sektionsehrenzeichen in Gold bekam auch Schützenmeister Robert Heinrich von Edelweiß Neuschwetzingen für den Ehrensalut seiner Böllerschützen. Beide Schützenmeister erhielten zudem eine Schützenscheibe, die demnächst in den Vereinen ausgeschossen wird. Gau-Ehrenmitglied und Sektions-Ehrenschützenmeister Helmuth Hammerl bekam für seine Verdienste um den Schützensport eine Goldmedaille verliehen. Die letzten Ehrungen nahm 2. Gauschützenmeister Karl-Hinz Kraft vor, der Schützenmeister Ludwig Eichner (Karlskron) das Gauehrenzeichen in Gold überreichte. Das Gauehrenzeichen in Silber gab es für Sektionsschatzmeisterin Gabi Schmidt, die „Silberne Gams“ für 1. Sektionsdamenleiterin Ramona Felsl und die Damenspange des BSSB in Gold für Sektionsschützenmeisterin Gerlinde Reisner und 2. Damenleiterin Elke Felsl.

In ihren Grußworten stellten Bürgermeister Karl Seitle und 2. Gauschützenmeister Karl-Heinz Kraft Gemeinschaft und Kameradschaft der Schützenvereine heraus, die dank ihrer Jugendarbeit auch dem Nachwuchs eine Chance geben. Nach dem offiziellen Teil hatten die Gäste genügend Zeit, sich zu den Klängen der Kapelle „Live-Time“ auf der Tanzfläche zu vergnügen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren