Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Stadtarchiv: Stadtarchiv in Ingolstadt: Das Gedächtnis einer Stadt

Stadtarchiv
05.03.2018

Stadtarchiv in Ingolstadt: Das Gedächtnis einer Stadt

Ingolstädter Geldscheine gab es auch einmal als Notgeld während der Inflation. Daneben findet sich ein Schein mit der Stolzen Summe von einer Billion Mark.
3 Bilder
Ingolstädter Geldscheine gab es auch einmal als Notgeld während der Inflation. Daneben findet sich ein Schein mit der Stolzen Summe von einer Billion Mark.
Foto: Silke Federsel

Vom Billionen-Schein bis zu einem prachtvollen Buch aus der Renaissance: In den alten Gemäuern zeigt sich die Geschichte Ingolstadts in vielen Facetten.

Urkunden, Zeitungsausschnitte oder historische Stadtpläne: Es waren wirklich interessante Einblicke in das „Gedächtnis der Stadtgeschichte“, die sich den Besuchern boten, als das Ingolstädter Stadtarchiv am vergangenen Wochenende beim „Tag der Archive“ seine Pforten öffnete und ausgewählte Archivalien präsentierte. Alle zwei Jahre findet diese Veranstaltung bundesweit statt – heuer unter dem Motto „Demokratie und Bürgerrechte“. Und da für Ingolstadt gerade die Zeitspanne zwischen den napoleonischen Kriegen und den 20er Jahren besonders viele Veränderungen mit sich gebracht hat, waren auch viele Dokumente aus dieser Zeit zu sehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren