Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Star-Pianist kommt ins Birdland

Konzerte

17.01.2019

Star-Pianist kommt ins Birdland

Claus Raible tritt am Wochenende im Birdland auf.
Bild: Frank Matthey

Claus Raible tritt am Freitag im Jazzclub auf. Worauf sich Musikfreunde am Samstag freuen können

Das ist am Wochenende im Birdland geboten:

Im Jazz neuzeitlicher Prägung stellen die manischen In-den-Flügel-Grapscher oder die testosterongesteuerten Ellenbogen-auf-die-Tastatur-Drescher eine Art Modetrend dar. Der Münchner Pianist Claus Raible, vielen Birdland-Fans durch seine 2004 in den Katakomben der Hofapotheke aufgenommene Trio-CD bekannt, lässt sich darauf nicht ein. Wie der 51-Jährige immer wieder eine neue Tür zur puristischen Lehre öffnet, ist das Bemerkenswerte. Mit dem Drummer Alvin Queen und seinem Bassisten-Freund Giorgos Antoniou erzeugt der feine Techniker ein energetisches Kraftfeld. Die drei spüren den Geheimnissen von Tadd Dameron, Bud Powell oder Elmo Hope nach und stoßen dabei auf ihre eigenen Stärken. Raible hat den Bebop bis in alle Nervenbahnen verinnerlicht. Mit Nostalgie hat das nichts zu tun – eher mit Identität und Glaubwürdigkeit.

New York war und ist für jeden Jazzmusiker der Sehnsuchtsort Nummer eins, „mit diesem besonderen Spirit, den man sonst nirgendwo findet“, erklärt Tenorsaxofonist Denis Gäbel. Er nahm das Album „The Good Spirits“ (Mons/New Arts) mit Clarence Penn und anderen „Cats“ der New Yorker Szene auf und landete im zurückliegenden Jahr eine faustdicke Überraschung. Der 39-Jährige, dessen Sound das Fachblatt „Downbeat“ mit dem eines Sonny Rollins vergleicht, nimmt nun gar seine Traumbesetzung mit auf Tournee. Gäbel kommt am Samstag mit Sebastian Sternal (Piano), Reuben Rogers (Bass) und Clarence Penn (Drums) nach Neuburg.

Für beide Konzerte gibt es nur noch Restkarten. Diese sind telefonisch unter 08431/41233 oder über das Internet unter www.birdland.de erhältlich. Zudem öffnet die Abendkasse jeweils ab 19.30 Uhr. (nr)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren