Newsticker

DIHK: 40 Prozent der Betriebe im Reise- und Gastgewerbe akut von Insolvenz bedroht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Stichwahl in Neuburg: Kein Ergebnis am Sonntag

Kommunalwahl 2020

23.03.2020

Stichwahl in Neuburg: Kein Ergebnis am Sonntag

Gerhard Schoder (links) von den Grünen fordert den amtierenden OB Bernhard Gmehling (rechts) von der CSU, heraus.
Bild: Gloria Geissler

Plus Weil wohl viele Stimmzettel-Kuverts mit Spucke zugeklebt werden, bleiben die, die erst am Sonntag bei der Stadt eingehen, ungeöffnet. Wer Oberbürgermeister in Neuburg wird, steht deswegen erst am Montag fest.

Am heutigen Mittwoch sollten die letzten der insgesamt rund 22.500 Briefwahlunterlagen für die Stichwahl um das Amt des Neuburger Oberbürgermeisters bei den Wählern sein. Währenddessen haben die ersten bereits ihr Kreuzchen gemacht, den Wahlzettel ins Kuvert gesteckt, die Verschlussklappe abgeleckt und zugeklebt. Und genau hier steckt in Zeiten wie diesen das Problem. Das Coronavirus wird nämlich auch über den Speichel übertragen.

Wie schützt die Stadt Neuburg ihre Wahlhelfer?

Wie also soll die Stadtverwaltung mit den Briefwahlunterlagen umgehen, um ihre Wahlhelfer zu schützen? Die sind nämlich am Sonntag, 29. März, dem Tag der Stichwahl, angehalten, möglichst zügig die Kuverts zu öffnen und die Kreuzchen zu zählen. Seit einigen Tagen macht sich nicht nur die Neuburger Behörde Gedanken darüber, ganz Bayern ist mit dem gleichen Problem konfrontiert, die Gesundheitsämter sind eingeschaltet.

Am Dienstag fiel in Neuburg eine Entscheidung: Zum Schutz der Wahlhelfer hat der Planungsstab der Stadt in Absprache mit dem örtlichen Gesundheitsamt beschlossen, dass die Wahlunterlagen, die nach Samstag, 28. März, 18 Uhr in die städtischen Briefkästen geworfen werden, am Sonntag nicht mehr ausgezählt werden. Die Verzögerung sei vom Gesundheitsamt empfohlen worden, weil Experten davon ausgehen, dass das Virus maximal 24 Stunden auf Papier oder Karton nachgewiesen werden kann. Neben den ohnehin schon umfangreichen Vorkehrungen soll so auch dieses verbleibende Restrisiko ausgeschlossen werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Damit ist aber auch klar, dass das vorläufig amtliche Endergebnis erst nach dem kompletten Auszählen am Montagabend feststeht. Eine Tendenz wird bereits am Sonntagabend erkennbar sein, ob Bernhard Gmehling (CSU) im Chefsessel bleiben wird oder er diesen für seinen Herausforderer Gerhard Schoder (Grüne) frei machen muss. Den offiziellen Ausgang der Stichwahl werden die Neuburger aber erst am nächsten Tag erfahren. Für alle ein Novum.

Stichwahl in Neuburg 2020: Die Wahlhelfer arbeiten freiwillig

Den Wahlhelfern, die übrigens alle freiwillig im Einsatz sind und nicht wie sonst üblich berufen werden, bekommen Schutzmasken, Handschuhe und Desinfektionsmittel für die Auszählung gestellt. Diese findet diesmal zentral in der Neuburger Mittelschule statt. Für die 14 Briefwahlbezirke stehen 14 Teams mit jeweils fünf oder sechs Wahlhelfern zur Verfügung. Die Teams zählen in verschiedenen Klassenzimmern und mit möglichst großem persönlichen Abstand zueinander die Stimmzettel aus.

Aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen gibt es weder am Wahlabend noch zum finalen Auszählende am Montag eine Ergebnispräsentation im Rathaus. Das Rathaus ist an beiden Abenden geschlossen. Über den Ausgang der Wahl können sich alle Interessierten über die städtische Internetseite www.neuburg-wahl.de informieren. Die Ergebnisse werden in Echtzeit veröffentlicht.

Wer bis zum heutigen Mittwoch nach der üblichen Postzustellungszeit keine Unterlagen erhalten hat, ist aufgerufen, sich telefonisch beim Wahlamt zu melden unter Telefon 08431/55-318 oder -332.

Die Rücksendung der ausgefüllten Wahlunterlagen kann grundsätzlich auf zwei Arten geschehen. Zum einen per regulärem Postversand. Hier wird jedoch als spätester Tag der Aufgabe Donnerstag empfohlen. Alternativ stehen drei städtische Briefkästen an der Markthalle, am Rathaus und am Verwaltungsgebäude Harmonie zur Verfügung. Gemäß staatlicher Ausgangsbeschränkung ist der Gang zum Briefkasten oder zur Post erlaubt.

Die städtischen Briefkästen werden am Wahltag letztmals geleert

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Wähler die volle Verantwortung für den rechtzeitigen Eingang seiner Unterlagen trägt, heißt es vonseiten der Stadtverwaltung. Diese müssen bis spätestens Sonntag, 29. März, 18 Uhr bei der Stadt Neuburg eingegangen sein. Die städtischen Briefkästen werden am Wahltag um 18 Uhr zum letzten Mal geleert.

Die zweite Stichwahl im Landkreis findet am kommenden Sonntag in Schrobenhausen statt. Dort muss sich Amtsinhaber Karlheinz Stephan (CSU) gegen Harald Reisner, den Kandidaten der Freien Wähler, behaupten. Die Briefwahlunterlagen dazu gingen erst vergangenen Freitag beziehungsweise am Montag an die Bürger raus, wie es aus dem Wahlamt heißt. Dementsprechend erwartet man dort die ersten Stimmzettel erst gegen Ende der Woche zurück. 13.533 Schrobenhausener sind aufgerufen, einen Rathauschef zu wählen.

Ausgezählt wird in Schrobenhausen in drei Turnhallen, damit der persönliche Abstand der Wahlhelfer untereinander gewährleistet ist. Mundschutz und Handschuhe gibt es nicht, jedoch jede Menge Desinfektionsmittel, wie die stellvertretende Wahlleiterin betont.

Stand jetzt, will man in der Spargelstadt die Stichwahl am Sonntagabend komplett auszählen. Aber wer wisse schon, was sich in den kommenden Tagen noch ändert.

Den Ausgang der Stichwahl in Neuburg gibt es im Internet unter www.neuburg-wahl.de

Weitere Artikel zur Stichwahl in Neuburg lesen Sie hier:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren