Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Symbolträchtige Muschel

Kirche

28.06.2017

Symbolträchtige Muschel

Pfarrer Georg Guggemos freut sich, dass die Pfarreiengemeinschaft Urdonautal ein eigenes Logo hat.
Bild: Michael Geyer

Pfarrer Georg Guggemos stellt anlässlich seines silbernen Priesterjubiläums das neue Logo der Pfarreiengemeinschaft Urdonautal vor

Bei seinem silbernen Priesterjubiläum stellte Pfarrer Georg Guggemos das neue Logo der Pfarreiengemeinschaft (PG) Urdonautal vor. Es war als Hintergrundbild des Altars im Festzelt angebracht, ist als Idee im Pastoralrat der PG entstanden und wurde vom Stepperger Mediengestalter Andreas Kopp grafisch umgesetzt.

„In dem Logo stecken auch die Inspirationen für unsere weitere Arbeit“, erklärt Pfarrer Guggemos. Auf den ersten Blick erkennt man Berge, Wege und Wasser, symbolisch eingerahmt von einer Pilgermuschel. Mit Bergen könnten Kienberg, der Wellheimer Kreuzelberg oder der Stepperger Antoniberg gemeint sein, die alle in der Pfarreiengemeinschaft liegen und Ziel von Wallfahrten sind. Der Pilgerweg und die Pilgermuschel des Heiligen Jakobus verweisen darauf, dass die Gläubigen miteinander unterwegs seien. Guggemos erinnert an die geplante Radltour durch das Urdonautal am 30. Juni, die in Hardt mit einem Gottesdienst enden wird. Auch die große Wallfahrt mit Teilnehmern aus allen sieben Pfarreien am 15. August zur Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Mauern stehe für diesen Teil des Logos. Die PG möchte bald einen Pilgerführer herausbringen, in dem Geschichten und Informationen über die lokalen Wallfahrtsorte und interessante Besonderheiten, wie etwa die Spindeltalkirche oder die Ellenbrunner Schauerglocke, enthalten sind. Dieses Projekt schließe direkt an das bereits verwirklichte Heftchen mit dem Titel „Erstaunlich“ an, in dem Glaubensgeschichten von Mitgliedern der PG gesammelt sind und die die Gemeinschaft weitergebracht hätten. Das Wasser stehe für die Flüsse Donau, Ussel und Schutter, erinnere aber auch an das Wasser des Heiligen Geistes, das uns antreiben solle, erklärte Guggemos. (mg)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren