Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. TÜV: Probleme sind strukturell

18.03.2009

TÜV: Probleme sind strukturell

Neuburg (fene) - Keine guten Nachrichten für die Anwohner der Höchstädtstraße: Gegen den Lärm und die Abgase, die der TÜV und weitere Betriebe in der angrenzenden Ambacherstraße verursacht, wird auch vonseiten des Landratsamtes nichts unternommen. "Die Beschwerden haben sich bei mehreren, unangekündigten Vor-Ort-Terminen nicht erhärtet", heißt es in einem offiziellen Antwortschreiben des Landratsamtes auf die Nachfrage der Neuburger Rundschau.

Dabei hat sich das Landratsamt der Beschwerde von Arthur Gottschall, der selbst im Schwalbanger wohnt, durchaus angenommen. Bereits 1998 wurden die städtischen Auflagen gegenüber dem TÜV geprüft. Weil bei der Genehmigung im Jahr 1969 seitens der Stadt keine Vorgaben zum Immissionsschutz gemacht wurden, wurde der TÜV damals aufgefordert, Abgas-Prüfungen an Fahrzeugen künftig nur noch im Betriebsgebäude und mit geschlossenen Türen durchzuführen. Das Unternehmen reagierte mit Verständnis und sicherte zu "streng darauf zu achten, dass die Hallentore geschlossen bleiben".

Doch damit scheint das Problem nicht gelöst. Grund dafür sieht das Landratsamt in der an sich schwierigen Lage des Wohngebietes zum Gewerbegebiet. Nur 20 Meter bewachsener Grünstreifen trennt die beiden unterschiedlich genutzten Areale. "Das Problem ist damit situationsbedingt", heißt es in der Stellungsnahme des Landratsamtes. Sollte sich die Situation verändern, will das Landratsamt wieder aktiv werden.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren