Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Täglich 350 Coronatests in Mühlried

Mühlried

23.10.2020

Täglich 350 Coronatests in Mühlried

Seit Anfang Oktober kann man sich im Corona-Testzentrum in Mühlried freiwillig auf Covid-19 testen lassen.
Bild: Stefanie Schmid

Das Testzentrum in Mühlried wird bisher gut angenommen. Seit Anfang Oktober kann sich hier jeder kostenlos testen lassen. Die Betreiber ziehen eine positive Zwischenbilanz.

Seit Anfang Oktober können sich Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis im Corona-Testzentrum in Mühlried freiwillig auf eine mögliche Covid-19-Erkrankung testen lassen. Das kostenlose Angebot wird im ganzen Landkreis sehr gut angenommen. Vor allem bei den kürzlich angestiegenen Fallzahlen in der Region geben die schnellen Testergebnisse Sicherheit.

Das Kreiskrankenhaus Schrobenhausen als Betreiber des Zentrums zieht eine erste positive Zwischenbilanz. „Wir hatten vor Eröffnung mit 100 Tests am Tag gerechnet. Diese Erwartungen wurden bereits kurz nach der Eröffnung verdoppelt“, erklärt der Pandemiebeauftragte der Klinik Dr. Markus Schmola.

Corona-Testzentrum in Mühlried: Die Nachfrage ist groß

Tatsächlich wurden bereits in der ersten Woche zusätzliche Terminfenster am Wochenende organisiert, um den großen Bedarf decken zu können. Die offiziellen Öffnungszeiten gelten von Montag bis Freitag, 10 bis 14 Uhr. „Die kurzfristige Aufstockung der Testkapazitäten ist ein Beweis dafür, dass unsere Mitarbeiter flexibel sind. Wir als Landkreiseinrichtung wollen unseren Beitrag zur Bewältigung der Pandemie leisten. Das spiegelt das Engagement der Kollegen vor Ort wieder“, so Schmola. Mit dem Anstieg der Fallzahlen im Landkreis letzte Woche stieg auch die Nachfrage im Testzentrum erneut an, sodass am Montag mit 357 durchgeführten Testungen ein neuer Rekord in Mühlried aufgestellt wurde. „Wir haben auch noch Luft nach oben“, sagt der Pandemiebeauftragte. „Die Räumlichkeiten sind groß genug, um noch weit mehr Abstriche zu machen.“

Ein reibungsloser Ablauf ist im Corona-Testzentrum in Mühlried wichtig

Um möglichst vielen Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich testen zu lassen, ist ein reibungsloser Ablauf der Anmeldung erforderlich. Hierfür bittet der Betreiber des Zentrums um eine Terminvereinbarung per Online-Portal unter www.terminland.de/coronatest-nd-sob. Auch Sondertermine werden hier zur Buchung bereitgestellt. Nach erfolgreicher Terminvereinbarung erhält man eine Bestätigungsmail mit Informationen zum weiteren Ablauf. Darin wird darauf hingewiesen, dass eine zusätzliche Online-Registrierung notwendig ist. Lejla Jaser, leitende Angestellte im Testzentrum berichtet: „Die Registrierung ist nötig, um alle wichtigen Informationen an das Labor weiterzugeben, das den Test auswertet. Ohne diese Daten kann das Testergebnis nicht übermittelt werden. Selbstverständlich können wir auch händisch ein Formular ausfüllen, aber um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, ist eine Online-Registrierung die erste Wahl.“ Die meisten Besucher kämen sehr gut vorbereitet, berichtet Lejla Jaser. „Solange alle ruhig und aufmerksam mit der Pandemie umgehen, können wir die Situation im Landkreis gut stemmen.“

Wer aus dem nördlichen Teil des Landkreises anreist, sollte über Karlshuld anfahren, da die Staatsstraße 2046 zwischen Siefhofen und Dettenhofen wegen Bauarbeiten gesperrt ist. (nr)


Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren