Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Tausche sehr altes Feuerwehrauto gegen altes Feuerwehrauto

17.07.2010

Tausche sehr altes Feuerwehrauto gegen altes Feuerwehrauto

Pöttmes Vier freiwillige Feuerwehren aus dem Gemeindegebiet Pöttmes sollen "neue" Fahrzeuge erhalten. Das beschloss der Marktgemeinderat Pöttmes in nichtöffentlicher Sitzung. Die Fahrzeuge sollen allerdings gebraucht gekauft werden. Die Kommandanten der betroffenen Feuerwehren aus Osterzhausen, Schorn, Kühnhausen und Reicherstein werden demnächst mit der Kreisfeuerwehrführung ein Konzept dazu erarbeiten und der Marktgemeinde so helfen, immense Kosten zu sparen.

Die Feuerwehren haben derzeit jeweils ein Tragkraftspritzenfahrzeug und wollen stattdessen laut Bürgermeister Franz Schindele ein TSF-Fahrzeug haben, bei dem die Wasserpumpe mitgeführt werden kann. Solche TSF-Fahrzeuge kosten laut Schindele in der teuersten Ausführung rund 75 000 Euro (abzüglich Zuschüssen). Die Marktgemeinde hofft, dass sie für die gebrauchten Fahrzeuge jeweils nur rund 10 000 Euro bezahlen muss.

Gute Erfahrungen in Wiesenbach

Die Feuerwehr Kühnhausen hatte einen Antrag auf ein Feuerwehrfahrzeug gestellt. Daraufhin befragte die Marktgemeinde auch alle anderen elf Ortsteilfeuerwehren nach ihrem Bedarf. Außer Kühnhausen meldeten sich daraufhin noch Osterzhausen, Schorn und Reicherstein.

Schindele zufolge hat die Marktgemeinde gute Erfahrungen mit gebrauchten Feuerwehrfahrzeugen gemacht. So hat die Feuerwehr Wiesenbach ein gebrauchtes Fahrzeug von der Pöttmeser Feuerwehr übernommen. Schindele: "Das läuft immer noch gut." Auch die Freiwillige Feuerwehr Pöttmes soll mit einem gebrauchten Fahrzeug ausgestattet werden. Hier soll das bisherige LF 16 durch ein gebrauchtes LF 16 ersetzt werden. Ein neues Fahrzeug dieser Art würde dem Bürgermeister zufolge rund 300 000 Euro kosten, wohingegen ein gebrauchtes möglicherweise nur mit bis zu 25 000 Euro zu Buche schlägt. Die jeweiligen Feuerwehren werden sich demnächst gebrauchte Fahrzeuge anschauen. (nsi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren