05.03.2009

Träumereien

Die Zukunft des Kreishallenbades in Schrobenhausen steht noch in den Sternen, doch ein möglicher Neubau beflügelt schon jetzt so manchen zum Träumen. Der Landkreis träumt davon, mit satter Unterstützung aus dem Konjunkturpaket ein neues Hallenbad bauen zu können. Damit könnte der Kreis zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Er kommt seiner Verpflichtung als Betreiber nach und erfüllt gleichzeitig den Wunsch vieler Badegäste. Auch so mancher Schrobenhausener Stadtrat träumt von einem neuen Bad - allerdings nicht von irgendeinem, sondern von einem Erlebnisbad. Das würde nicht nur das Image der Stadt aufwerten, sondern hätte auch noch ganz praktische Gründe, denn die Schrobenhausener müssten für das Wellness-Feeling nicht mehr nach Bad Gögging oder Ingolstadt fahren. Bei all den Tagträumen denkt aber offensichtlich keiner daran, dass der Landkreis für das Hallenbad auch leer ausgehen könnte. Möglicherweise kommt dann ein Thema ins Gespräch, das bislang kaum Beachtung fand: die Sanierung, von der bislang noch keiner träumen wollte. "Seite 34

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren