Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Trotz Faschingsabsage: 13 Vereine kreieren einen gemeinsamen Orden

Neuburg

11.01.2021

Trotz Faschingsabsage: 13 Vereine kreieren einen gemeinsamen Orden

1675 dieser solidarischen Faschingsorden wurden angefertigt – 250 allein für die Neuburger Burgfunken.
Bild: Harald Zitzelsberger

Plus 13 Faschingsgesellschaften und -vereine aus Neuburg-Schrobenhausen und der weiteren Umgebung haben einen gemeinsamen Orden entworfen - obwohl die Faschingssaison 2021 abgesagt ist. Was steckt dahinter?

Es war April, als sich die ersten Faschingsvereine und -gesellschaften zusammengeschlossen haben: die Burgfunken Neuburg, FG Manschuko Manching und das Faschingskomitee Denkendorf. Den Beteiligten sei es dabei vor allem um „Hilfe und Austausch untereinander“, aber auch um den Schutz des Brauchtums gegangen, erzählt Harald Zitzelsberger von den Burgfunken. Auf diese Weise sei eine immer größer werdende Gruppe von rund 25 Vereinen zusammengekommen, die über Whatsapp kommunizierte und „an einem Strang ziehen“ wollte, was den Fasching 2021 betrifft. Denn zu diesem Zeitpunkt, sagt Harald Zitzelsberger, habe man noch nicht absehen können, ob die Saison nun stattfinden könne oder nicht.

Fasching 2021 im Raum Neuburg abgesagt: Orden soll Solidarität zeigen

Die Absage aber kam – und mit ihr die Idee, einen Gemeinschaftsorden zu kreieren. Ein Projekt, für das Patrick Schermann, Präsident des Faschingskomitees Denkendorf, die Koordination übernahm. Der Gemeinschaftsorden soll laut Harald Zitzelsberger eine Art Obolus und Aufmerksamkeit darstellen, die man an aktive Mitglieder, aber auch an Sponsoren, Gönner und Ritter geben möchte – mit dem Zeichen „Die Faschingsfamilie hält zusammen“.

Erstmal keine Zeit für Gaudi bleibt zum Jahresbeginn 2021.
Bild: Elisa Glöckner (Symbolfoto)

Genau dieser Satz ist es auch, der zusammen mit den 13 Wappen der Vereine, die sich letztlich daran beteiligt haben, den solidarischen Faschingsorden 2021 ziert. Bestellt wurden 1675 Stück, 250 allein für die Neuburger Burgfunken. „Wir Narren sehen diese Auszeichnung in der aktuellen Lage als etwas Besonderes“, findet der Neuburger Burgfunken-Präsident. (nr)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren