Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Urbayerisch und international

Lernen

12.02.2018

Urbayerisch und international

In Ingolstadt gibt es viele unterschiedliche Nationen, wie man beim Fest der Kulturen sehen kann. Warum also nicht einfach einmal eine Fremdsprache an der Volkshochschule lernen?
Bild: Silke Federsel (Archivbild)

Das neue Programm der Volkshochschule Ingolstadt läuft im Jubiläumsjahr des Freistaats unter dem Motto „Wir feiern Bayern“. Vom Dirndl bis zum China-Kurs ist alles dabei

So ein frischer, saftiger Leberkäse ist schon was Feines. Wer das herzhafte Schmankerl zur Abwechslung nicht beim Metzger seines Vertrauens kaufen, sondern in der heimischen Küche selbst einmal herstellen möchte, sollte unbedingt einen Blick ins neue Halbjahresprogramm der Volkshochschule Ingolstadt (Vhs) werfen. Das steht passend zum bayerischen Doppeljubiläum (200 Jahre Verfassungsstaat und 100 Jahre Freistaat) heuer unter dem Motto „Wir feiern Bayern“. Und da passt natürlich der selbst gemachte „Leberkas“ und die anschließende gemeinsame Verkostung genauso gut dazu wie viele andere typische bayerische Kursinhalte.

Ob nun eine Fahrt zur Landesausstellung „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“, Musik aus Bayern und bairische Musik oder die Geschichte Bayerns zwischen Verfassung und Revolution: Das Angebot ist vielfältig. Und wer schon einmal sein eigenes „G’wand“ herstellen wollte, sollte beim Dirndl-Nähkurs vorbeischauen.

Natürlich gibt es abseits vom Thema Bayern auch wieder viele andere Kurse. Der Buchungsklassiker schlechthin sind natürlich immer die Sprachkurse, für die die Vhs auch am vergangenen Wochenende mit dem Tag der Sprache einen Informationsvormittag veranstaltet hatte. Etwa 300 Kurse in 17 Sprachen gibt es in diesem Semester. Die Auswahl ist groß: von Japanisch über Türkisch bis hin zu Schwedisch ist alles dabei.

Wer bereits gut eine Fremdsprache beherrscht, kann sich einem der Konversationskurse anschließen. „China aktuell“ bietet die Möglichkeit über aktuelle Themen aus dem Reich der Mitte zu sprechen, der Kurs mit dem Schwerpunkt Mexiko bringt dem Besucher viele Dinge über Land und Leute bei. Auch die Integrations- und Deutschkurse sind stark frequentiert. Neu ist in diesem Zusammenhang etwa das Angebot Deutsch lernen am Computer mit einem Online-Lernportal.

Wer etwas für seine Gesundheit und Fitness tun möchte, ist ebenfalls gut mit der Vhs beraten. Wie wäre es mit einem Kurs für Body Weight Training, mit dem man ganz ohne Geräte fit werden kann? Wer einen hektischen Job hat, könnte bei einem der Yogakurse vorbeischauen und verschiedene Entspannungstechniken in Ingolstadt und an den Außenstellen erlernen.

Gesunde Küche steht ebenfalls auf dem Programm. Man kann vegane Kochkurse buchen oder sich informieren, wie gesund Garten und Wildkräuter sind und sogar bei einer Wanderung erfahren, welche gesundheitsfördernde Wirkung im vermeintlichen „Unkraut“ steckt.

Kreative Menschen kommen sicherlich beim Mangazeichnen für Anfänger auf ihre Kosten oder können beim Upcycling wunderschöne Ketten aus Dingen herstellen, die man sonst wegwirft. Wer schon immer wissen wollte, ob es vielleicht einen Prominenten oder gar einen Raubritter im eigenen Stammbaum gibt, ist bei der Familienforschung für Anfänger genau richtig.

Alle Kurse stehen unter www.ingolstadt-vhs.de. Die Anmeldung erfolgt persönlich, per Brief/Fax, Mail (vhs@ingolstadt.de), online über www.ingolstadt-vhs.de oder telefonisch.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren