1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Verdächtiger in U-Haft

Polizei

18.11.2019

Verdächtiger in U-Haft

80-Jährige war tot aufgefunden worden. Jetzt wurde ein 27-Jähriger verhaftet

Im Zusammenhang mit einem vermuteten Tötungsdelikt im Ingolstädter Stadtteil Haunwöhr vergangenen Mittwoch hat die Polizei einen Mann festgenommen. Wie berichtet, war die Leiche einer Rentnerin im Keller ihres Anwesens entdeckt worden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Haushaltshilfe der 80-jährigen Dame hatte gegen 20.30 Uhr die Polizei verständigt, nachdem sie mehrfach vergeblich versucht hatte, die alte Dame telefonisch zu erreichen. Laut Polizeibericht öffnete daraufhin die Feuerwehr die Wohnungstür. Im Keller des Anwesens im Ingolstädter Südwesten fanden Polizeibeamte schließlich die Leiche der Rentnerin. Die von der Staatsanwaltschaft Ingolstadt angeordnete Obduktion im Institut für Rechtsmedizin in München bestätigte den Verdacht einer Gewalttat. Das Opfer starb aufgrund stumpfer Gewalt gegen den Oberkörper und den Hals. Die zuständige Kripo Ingolstadt gründete eine zehnköpfige Ermittlungsgruppe (EG Keller). Ihr gelang es, eine Spur zu einem tatverdächtigen 27-jährigen Mann aus dem Landkreis Eichstätt aufzunehmen. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt beantragte daraufhin einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachtes des Totschlages für den Mann, der am Samstagabend in der Wohnung seiner Schwester vollzogen werden konnte. Am Samstagmittag wurde der Beschuldigte dem Haftrichter am Amtsgericht Pfaffenhofen vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Die Hintergründe der Tat bleiben weiter unklar. Der Beschuldigte machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Die Polizei bittet um Verständnis, dass weitere Details aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht veröffentlicht werden können (nr)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren