Newsticker

RKI meldet 8685 Neuinfektionen in Deutschland, Reproduktionszahl bei 1,45
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Vermisste 23-Jährige ist tot

Neuburg-Schrobenhausen

23.02.2015

Vermisste 23-Jährige ist tot

In einem Waldstück in Hessen wurde die Vermisste gefunden.
Bild: Symbolfoto

Fünf Wochen lang suchte die Polizei nach einer 23-Jährigen. Jetzt steht fest: Die junge Frau ist tot.

Fünf Wochen lang herrschte Unklarheit über den Verbleib und das Schicksal einer 23-Jährigen, jetzt gibt es traurige Gewissheit: Die Vermisste ist tot. Waldarbeiter fanden ihre Leiche am vergangenen Freitagnachmittag gegen 17 Uhr in einem Waldstück bei Niederlistingen in Nordhessen unweit ihres früheren Wohnortes.

Die junge Frau war, wie berichtet, in der Nacht zum 17. Januar spurlos aus ihrem Elternhaus in einem Schrobenhausener Stadtteil verschwunden. Sie war abends wie gewöhnlich zu Bett gegangen, am anderen Morgen aber nicht mehr da. Die Mutter erstattete Vermisstenanzeige. Seitdem suchte die Polizei nicht nur im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen nach der 23-Jährigen – sie durchsuchte die Umgebung unter anderem auch mit Hunden –, sondern bat auch ihre Kollegen in Nordhessen um Amtshilfe.

Die junge Frau hatte bis vor ein paar Jahren in der kleinen Gemeinde Breuna bei Kassel gelebt und in diesem Umfeld wurde sie nun auch gefunden. Vorsichtigen Schätzungen der Gerichtsmedizin in Kassel zufolge ist sie erst seit wenigen Tagen tot, nicht bereits seit ihrem Verschwinden Mitte Januar.

Wo sie sich in der Zwischenzeit aufgehalten hat, ist unklar. Die Kasseler Polizei hatte auch alte Kontakte im Bekanntenkreis der jungen Frau in ihrem früheren Heimatort Breuna überprüft – ohne daraus brauchbare Erkenntnisse zu gewinnen.

Die breit angelegte Öffentlichkeitsfahndung über Medien in Neuburg-Schrobenhausen und in Nordhessen war ebenfalls ohne Erfolg geblieben. Außer ein paar allgemeinen Hinweisen hatten sich keine konkreten Spuren ergeben.

Fest steht, dass die 23-Jährige keinem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Wie das Polizeipräsidium in Ingolstadt mitteilte, gibt es keine Hinweise auf Fremdverschulden beziehungsweise die Einwirkung Dritter.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren