1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Vermisste Neuburgerin tot aufgefunden

Neuburg/Bergheim

12.02.2019

Vermisste Neuburgerin tot aufgefunden

Die vermisste 34-jährige Neuburgerin ist tot aufgefunden worden.
Bild: Ralf Lienert (Symbol)

Der Leichnam der 34-Jährigen, die kurz vor Weihnachten verschwand, ist an der Staustufe in Bergheim entdeckt worden.

Die seit dem 23. Dezember vermisste 34-jährige Frau aus Neuburg ist am Montag tot an der Donaustaustufe Bergheim aufgefunden worden, berichtet die Polizei.

Kurz nach 8 Uhr wurde ihr lebloser menschlicher Körper im Auffangbecken des Kraftwerks entdeckt. Nach Bergung des Körpers stellte sich heraus, dass es sich um eine weibliche Leiche handelte. Die erste Annahme, es könne sich dabei um die seit dem 23. Dezember aus Neuburg an der Donau vermisste 34-jährige Frau handeln, bestätigte sich am Dienstag im Rahmen einer Obduktion der Leiche im Institut für Rechtsmedizin.

Weder die kriminalpolizeilichen Untersuchungen der Kripo Ingolstadt noch die Obduktion des Leichnams ergaben Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod der Frau.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Vermisste war bei einer Suchaktion Ende Dezember vergeblich gesucht worden

Die Suche nach der vermissten Neuburgerin hatte am Nachmittag des 23. Dezembers gegen 14 Uhr begonnen, nachdem sie die gemeinsame Wohnung ihrer Familie zu Fuß verlassen hatte. Am 28. Dezember suchten Bereitschaftspolizisten aus Eichstätt das nördliche Donauufer von der Ringmeierbucht bis auf Höhe Joshofen ab.

In der Nähe war die Frau nach Polizeiangaben letztmals gesehen worden. Doch die groß angelegte Aktion mit Wasserwacht, Feuerwehr, Suchhunden und Hubschrauber blieb erfolglos. Anfang Januar wurde der Fall dann an die Kriminalpolizei Ingolstadt übergeben. (nr)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren