1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Viel Arbeit für kleinen Verein

Kinder

26.04.2016

Viel Arbeit für kleinen Verein

Die Jubilare mit dem Vorstand: (v.l.) Sonja Heckl, Sigrid Schmidt, Manuela Kiefmann, Felix Denzinger, Robert Schindler, Ruth Zettel, Maria Habermeyer.
Bild: privat

Verein Frühförderung öffnet unter anderem die Krippe länger

Die Summe von 2,7 Millionen Euro verantwortet der Neuburger Verein Frühförderung jedes Jahr – ordentlich für einen Verein mit nicht einmal 200 Mitgliedern. Aber er stemmt einiges.

Auf der Jahreshauptversammlung legten die Vorsitzende Maria Habermeyer, der stellvertretende Vorsitzende Felix Denzinger und Finanzvorstand Robert Schindler einen sehr erfolgreichen Rechenschaftsbericht für das Haushaltsjahr 2015 vor. Habermeyer führte die breit gefächerten Themenbereiche des Vorstands auf. Diese reichten von Leistungsvereinbarungen, Zuschüssen und Finanzierungsgrundlagen wie Anstellungsschlüssel oder Personalsituation bis hin zu Diskussionen über die Entwicklung der Betreuungsformen für Kinder und der Erweiterungen vereinsinterner Angebote. So wurde zum Beispiel in der Kinderkrippe die Öffnungszeit von 7 bis 16 Uhr erweitert.

Besonders froh ist der Vorstand darüber, dass in allen vier Häusern des Vereins – Kinderkrippe, Integrationskindergarten, Integrationshort und Intensivgruppe Neuland – seit vergangenem Jahr die Leitungsstellen gut besetzt sind. Die Leitungen verfügen über die Qualifikation der Sozialpädagogin FH oder haben mindestens einen Bachelorabschluss.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Finanzvorstand Robert Schindler nannte mit Blick auf die Ausgaben als maßgebliche Summen die Personalkosten, die Geschäfts- und Betriebskosten und das Mittagessen und verwies auf eine ausgeglichene Bilanz. Verwaltungsleitung Ruth Zettel führte die Zahlen weiter aus: Die Personal- und Honorarkosten machten mit 1,7 Millionen Euro über 88 Prozent der Gesamtausgaben aus. Im Jahr 2015 zählte der Verein 197 Mitglieder, 205 Kinder und 67 Mitarbeiter. Stellvertretender Vorsitzender Felix Denzinger begrüßte eine Reihe neuer Mitarbeiter und informierte über die baulichen Veränderungen in allen Häusern. Sein technischer Sachverstand war dabei immer wieder gefragt.

Der Vorstand gratulierte Verwaltungsleitung Ruth Zettel an diesem Abend zum 25. Betriebsjubiläum und zu 35 Jahren Mitgliedschaft. Ebenso bedankte er sich für 20 Jahre bei Carola Braun-Schmitz, Frieda und Christian Wohlhüter, Irmgard Meitner, Sonja und Stefan Heckl, für 25 Jahre bei Waltraud Mattick, Monika Niederhofer, Eva Pojsl, Anna Lehmayr, Manuela Kifmann, Claudia Krell und Sigrid Schmidt. Für 30 Jahre bei Irmgard Staab und Georg Zett und für 35 Jahre bei Elisabeth Zinn und Ruth Zettel. Hortleitung Zenta Kaltenberger zeigte eine Bildpräsentation vom Tag der offenen Tür, der im Integrationshort und in der Intensivgruppe Neuland im März stattfand. (nr)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
KAYA8332.JPG
Gaimersheim

Motorradfahrer tödlich verunglückt

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket