Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Viel Geld für den guten Zweck

Spende

14.05.2018

Viel Geld für den guten Zweck

Die Volks- und Raiffeisenbank Neuburg-Rain unterstützt die Arbeit von sechs Vereinen

Unter dem Leitsatz „Meine Region und ich – Mit Vereinen schaffen wir mehr“ unterstützt die Volks- und Raiffeisenbank Neuburg- Rain sechs Vereine mit einem Betrag von jeweils 2500 Euro. Bei der Übergabe des obligatorischen Schecks in Höhe von 15 000 Euro beschrieb der Vorstandsvorsitzende Werner Halbig die sozialen Projekte, die mit den Spenden unterstützt werden.

Die Gelder stammen vom Gewinnsparen, einem Kontomodell der Bank. „Dabei fließt ein Teil des Einsatzes in gemeinnützige Projekte in der Region“, erklärte Halbig eingangs der Spendengala im Panoramasaal der Bank auf dem Schrannenplatz. Weiter hob er die Ehrenamtlichen hervor, die mit ihren Projekten das Wohl unserer Mitmenschen im Fokus hätten. Dieses ehrenamtliche Wirken erfordere Energie, Engagement und Nächstenliebe. „Da oftmals die Fördergelder knapp werden, möchten wir ihre wichtige Arbeit finanziell unterstützen“, bekräftigte Halbig.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von einem sechsköpfigen Ensemble der Stadtkapelle Neuburg. Die Auswahl für diese Gruppe kam nicht von ungefähr. Denn die Stadtkapelle selbst war unter den Spendenempfängern. Vorsitzender Nino Alfke erklärte das Projekt, in das die Gelder fließen: „Wir gründen einen Musiktreff für alleinerziehende Elternteile.“ Bei diesem Treffpunkt ist angedacht, dass die Alleinerziehenden Zeit für Gespräche haben, während die Kinder musikpädagogisch betreut werden.

Anschließend stellte Ralf Turban vom BSV Neuburg das Konzept „Kopfball“, das es seit drei Jahren im Verein gibt, vor. „Das ist nicht nur für Vereinsmitglieder“, sagte er und zeigte auf die Bildungsmöglichkeiten.

Weil die finanzielle Lage sowie das soziale Leben bei Patienten der Tagesstätte für Menschen mit seelischer Erkrankung schlecht seien, sei ein Erholungsurlaub für die Psyche der Betroffenen extrem wichtig, erklärte dessen Leiter Christoph Müller. Dazu bietet die Einrichtung einmal im Jahr die Möglichkeit für einen gemeinsamen Urlaub. Einen weiteren Spendenanteil erhalten hat das Familienzentrum, Fachberatung Kinder und Jugend. Liane Augst zeigte auf das Angebot mit individueller Betreuung, Erziehung und Bildung der Kinder und zusätzlichen Angeboten mit Beratung und Unterstützung von Familien.

Das Projekt der Wasserwacht Rain musste der Vorsitzende Alexander Appel nicht lange erklären, es parkte auf dem Schrannenplatz. „Wir haben uns ein Fahrzeug zugelegt, das die Einsatzkräfte der Schnelleinsatzgruppe oder Gerätschaften befördert und zugleich unserer Jugendgruppe zugute kommt.“

Weiterer Spendenempfänger ist die Johannes-Bayer-Grundschule Rain. Vertreter hoben die Bedeutung eines Konzentrationskurses der Schule heraus. „Rasche Ermüdung, mangelndes Durchhaltevermögen und motorische Unruhe – das sind alles Faktoren, welche die Konzentrationsleistung beeinträchtigen“, erklärte Rektor Erich Hofgärtner.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren