Newsticker

Altmaier: BIP schrumpft 2020 wohl um 5,5 Prozent

Open Flair

13.04.2015

VielFühlFestival

Vom 4. bis 6. September weht wieder Alternativkultur durch den Klenzepark

Alternativkultur weht vom 4. bis 6. September wieder durch den Klenzepark. Das beliebte Open Flair steht an diesem Wochenende dann wieder auf dem Programm.

Die Protagonisten des VielFühlFestivals kommen auch diesmal aus allen Erdteilen – doch auch viele nationale sowie regionale Künstler werden sich im Klenzepark die Klinke in die Hand geben. Neben international bekannten Namen treten bislang eher unbekannte Künstler auf, aus den Bereichen Literatur und Kunst, Tanz, Straßentheater, Independent, R&B, Singer/Songwriter, Electro, Urban und Welt-Musik. Chartstürmer werden wie immer die Ausnahme sein. Vor allem Geheimtipps der alternativen Kulturszene bleiben eine Open Flair Spezialität.

Erster Vorgeschmack ist die Zusage des österreichischen Blues-Musikers Norbert Schneider für den diesjährigen Open Flair-Auftakt am Donnerstag, 3. September, im 1516 im Westpark. Sein außergewöhnlicher Wiener Charme brachte Schneider im vergangenen Jahr die höchste österreichische Musik-Auszeichnung ein – den Amadeus Award in der Sparte Jazz/World/Blues.

Aber nicht nur Kunst und Kultur wird groß geschrieben: Der Open Flair Bazar steht für ein Konzept, das in Mittelbayern einmalig ist. Nirgends sonst gibt es derart viel exotische Küche. Eine Zeltstadt aus Weltkulturen mit all ihren Farben, Gerüchen und Geschmäckern – ein Epizentrum kulinarischer Vielfalt also. Tee- und Mokka-Zelte, das Leckerste vom Grill, aus dem Wok oder Tajine, auch vegetarisch und vegan sowie ausgesuchte Bars machen den Klenzepark zur schönsten Gastro-Meile der Region.

Das komplette Open-Flair-Programm wird Mitte Juli mit einem ausführlichen Programmheft vorgestellt. (nr)

Aktuelle Infos unter openflair.net

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren