1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Vorführung in voller Montur

Burgheim

11.05.2018

Vorführung in voller Montur

Copy%20of%20DSCN6171.tif
3 Bilder
Gut gezielt ist halb getroffen. Am Werfen der Beute mit dem Seil versuchten sich die Schülerinnen und Schüler (oben). Jeder Handgriff muss sitzen, bei der Bergung von Verletzten aus einem Unfallauto (unten).
Bild: Peter Maier

An der Grund- und Mittelschule in Burgheim präsentierten sich die Stützpunkt- und Ortsteilwehren. Was es alles zu sehen gab.

„Feuerwehrleute sind die Berufsgruppe, die in der Bevölkerung das höchste Ansehen genießt,“ betonte Burgheims Rektorin der Grund- und Mittelschule, Barbara Mayer. Dies war aber nur ein Grund, warum es jetzt auf dem Schulgelände den zweiten Tag der Feuerwehr nach der Premiere im Vorjahr gab. Die Kinder sollten sich für den aktiven Dienst begeistern, um den hohen Stellenwert des Zusammenhalts, des Rettens, Bergens und Schützens für die Gesellschaft auch künftig zu gewährleisten.

Mit dem „Tag der Feuerwehr“ sollen die Schülerinnen und Schüler den Feuerwehrdienst erleben und schätzen lernen. Ganz in diesem Sinne rückten die Burgheimer Stützpunktfeuerwehr und weitere sieben Ortswehren auf dem Schulgelände, in der Turnhalle und am Schulsportplatz „Am Bidi“ an. Insgesamt waren rund 60 Wehrleute im Einsatz. Die zeigten auf dem Schulhof unter der Moderation von Burgheims Kommandanten Anton Gutjahr, wie man nach einem Autounfall bei Nacht zwei Verletzte aus dem Wagen fachgerecht bergen und versorgen muss. Sehr gekonnt demonstrierten die Floriansjünger, wie man die Beleuchtung aufbaut, die Unfallstelle abschirmt, Brandgefahr sichert und dann mit Rettungsschere und Spreizer am Unfallwagen vorgeht, bis die Unfallopfer aus dem Fahrzeug geborgen werden können. Dann traten die Feuerwehrsanitäter in Aktion, legten die „Opfer“ auf eine Trage und übernahmen die Erstversorgung. Die Burgheimer Ortsgruppe des Roten Kreuzes übernahm die Verletzten.

Eine weitere Gruppe der Wehrleute erklärte den Kindern und Jugendlichen die Ausstattung eines Löschgruppen- und eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuges. Groß war das Interesse der potenziellen künftigen Feuerwehrleute an Schläuchen, Strahlrohren, Beleuchtung, Maschinenpumpe und Material zur Verkehrsabsicherung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Turnhalle demonstrierten die Straßer Feuerwehrler den Atemschutz. Wie man eine Wohnungstür bei einem Brand öffnet, diesen bekämpft und die Bewohner rettet, das zeigten die Straßer in voller Montur. „Die Kinder sollen dies so sehen, damit sie im Fall des Falles keine Angst davor haben,“ bemerkte Kommandant Gutjahr. Mit Notruftelefonen lernten die Schüler die Kommunikation mit der Leitstelle und die Antworten auf die „W-Fragen“ kennen. Dazu gab es noch eine Powerpoint-Präsentation mit Einsatzbildern.

Spektakuläre Explosionen

Auf dem Schulsportplatz zeigten die Wehrleute aus Illdorf, Kunding und Ortlfing-Biding, wie man Knoten knüpft, die Beutel mit dem Seil zielgenau wirft, Schläuche ausrollt, Strahlrohre aufsetzt und führten spektakuläre Explosionen vor. Die Fettexplosion erklärte Kreisbrandmeister Alexander Bauer anschaulich und praxisbezogen am Beispiel einer Pommes-Fritteuse. An einer Feuerstelle hatten die Floriansjünger das Fett schon vorgeheizt, ehe dann Peter Großhauser aus sicherer Entfernung Wasser hinzugab. Die folgende Stichflamme brachte die Schülerinnen und Schülern zum Staunen und auch ein wenig zum Schaudern.

In der neuen Turnhalle gab es noch Anschauungsunterricht zu Schutzausrüstung, Imkerausstattung und den Umgang mit einer Motorsäge. Für alle, denen dies zu aufregend war, hatten die Rotkreuzler sofort ein Blutdruckmessgerät zur Hand. Damit aller Schülerinnen und Schüler alle Vorführungen hautnah erleben konnten, gab es zu allen Demonstrationen drei Vorführungen. Weitere Aktionen wird es sicher bei der dritten Auflage des „Tag der Feuerwehr“ in der Burgheimer Schule im nächsten Jahr geben.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Bild_1_Patrozinium_Burgheim.tif
Kirche

Zu Ehren St. Cosmas und Damian

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket