Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wärme aus Biogas für Schwammerl

22.07.2010

Wärme aus Biogas für Schwammerl

Pöttmes Das mögen sie am liebsten: 18 Grad Raumtemperatur und 80 Prozent Luftfeuchte. In entsprechend klimatisierten Räumen gedeihen die Champignons der Firma Schmaus im Pöttmesers Ortsteil Au. Die Energie für das Schwammerl-Klimaprogramm soll künftig Biogas liefern. Dafür ist eine Anlage zwischen den Weilern Au und Dieß geplant, für die der Pöttmeser Bauausschuss grünes Licht gab.

Dem Gremium lag der Entwurf des Bebauungsplanes "Biogasanlage Dießfeld" vor. Auf dem Areal sind ein Fahrsilo mit zwei Kammern, die Biogasanlage selbst und die entsprechende Technik vorgesehen. Hinzu kommen eine Fläche für eine mögliche Erweiterung und die Eingrünung. Die Anlage ist ausgelegt auf bis einem Megawatt thermische und maximal 500 Kilowatt elektrische Leistung. Gefahren wird zweigleisig: Ein Blockheizkraftwerk speist Strom ins Netz, Biogas wird aber auch per Leitung nach Au geliefert, wo Champignon Schmaus Wärme in einem eigenen Blockheizkraftwerk für den Betrieb erzeugt. Grundsätzlich befürwortete das Gremium laut Bürgermeister Franz Schindele den Entwurf. Allerdings fragten sich die Räte, wie die Anlage beliefert wird. Sie forderten ein Konzept über die Fahrwege, die dabei benutzt werden. (jca)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren