Newsticker
RKI: 3736 Neuinfektionen und 13 Todesfälle - Sieben-Tage-Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wagenhofen: Einfallsreiches Experiment: Bühnen-Hupferl-Abend in Wagenhofen mit drei Einaktern

Wagenhofen
01.09.2021

Einfallsreiches Experiment: Bühnen-Hupferl-Abend in Wagenhofen mit drei Einaktern

Zenzi, der Magd (Emilie Vollnhals), macht es Spaß, den Bauern (Helmut Hartmann) in den Wahnsinn zu treiben.
Foto: Annemarie Meilinger

Plus Drei Bühnen, drei Stücke, zeitgleich: Die Wagenhofener wagen sich nach der langen coronabedingten Pause an ein Experiment. Einige der umfangreicheren Rollen sind sogar doppelt besetzt.

Nach der durch Corona verursachten Zwangspause 2020 wollten die Wagenhofener „endlich wieder einmal Theater spielen“. Deshalb wagen sie im Sommer 2021 ein Experiment: drei Bühnen – drei Stücke – zeitgleich. Anstatt den Saal des Martinsheims wie üblich mit 160 Zuschauerinnen und Zuschauern zu füllen, spielt man vor übersichtlicher Kulisse mit nur 30. Die müssen nach jedem Stück den Platz freimachen für die nächste Gruppe, sodass an einem Abend 90 Zuschauer drei Einakter genießen können. „Bühnen-Hupferl-Abend“ nennen die Wagenhofener dieses Experiment, und es scheint geglückt zu sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.