Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wegen Corona: Ab Mittwoch gilt ein Besuchsverbot am Klinikum Ingolstadt

Ingolstadt

27.10.2020

Wegen Corona: Ab Mittwoch gilt ein Besuchsverbot am Klinikum Ingolstadt

Ab Mittwoch gilt am Klinikum in Ingolstadt ein Besuchsverbot.
Bild: Klinikum Ingolstadt

Die Corona-Zahlen steigen. Deshalb gilt ab Mittwoch ein Besuchsverbot am Klinikum Ingolstadt. Es gibt nur wenige Ausnahmen.

Mit Wirkung vom Mittwoch, 28. Oktober, gilt im Klinikum Ingolstadt ein Besuchsverbot. Das teilt das Krankenhaus mit. „Der Patienten- und Mitarbeiterschutz steht im Klinikum Ingolstadt an erster Stelle. In unserem Klinikum versorgen wir viele Patientinnen und Patienten mit einem stark geschwächten Immunsystem. Sie bedürfen jetzt unseres besonderen Schutzes in der zweiten Welle der Pandemie“, erklärte der Geschäftsführer und Ärztliche Direktor des Klinikums Ingolstadt, Andreas Tiete.

Bei kranken Kindern sind im Klinikum Ingolstadt weiterhin Besuche möglich

In Ausnahmefällen wie lebensbedrohlichen Situationen, bei Geburten sowie bei Kindern, die im Klinikum versorgt werden, bleiben Besuche unter bestimmten Voraussetzungen und nach Rücksprache noch möglich. Auch aus medizinischen Gründen sind in sehr seltenen Fällen Ausnahmen vom Besuchsverbot auf ärztliche Anordnung möglich. Gepäckstücke können für stationäre Patienten an der Zugangskontrolle in der Notfallklinik abgegeben werden. Die Internetverbindung über WLAN im Klinikum Ingolstadt ist kostenlos. Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern gibt es Einlasskontrollen. Sprechstunden und Operationen finden weiterhin wie geplant statt. Auch die Notaufnahme bleibt wie bisher zugänglich. (nr)

Lesen Sie auch:




Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren