Newsticker
SPD, Grüne und FDP gehen harmonisch in Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Weichering: Gefährliche Überholmanöver auf B16 bei Weichering: Zeugen gesucht

Weichering
14.10.2021

Gefährliche Überholmanöver auf B16 bei Weichering: Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls auf der B16 bei Weichering.
Foto: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Zu Nötigung und Gefährdung im Straßenverkehr sowie Verkehrsunfallflucht ist es am Dienstag auf der B16 bei Weichering gekommen. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Ein Auto-Fahrer war mit seinem Mercedes auf der B16 in Richtung Ingolstadt unterwegs. Zwischen Bruck und Maxweiler wurde er trotz Gegenverkehrs von dem Fahrer eines schwarzen Renault Megane überholt, berichtet die Polizei. Dieser drängelte sich den weiteren Angaben zufolge zwischen den Mercedes und einem vor ihm fahrenden Lastwagen.

Bundesstraße B16: Gefährliche Überholmanöver mit Nötigung bei Weichering

Der Mercedesfahrer musste dabei stark abbremsen, um dem Überholer das Einfädeln zu ermöglichen. Anschließend bremste der unbekannte Fahrer noch mehrere Male abrupt ab, so dass auch der Geschädigte abbremsen und ausweichen musste, um nicht mit ihm zu kollidieren.

Bei einem dieser Ausweichmanöver streifte der Mercedesfahrer zudem einen Leitpfosten, wobei sein Auto leicht beschädigt wurde. Unmittelbar darauf überholte der bisher unbekannte Fahrzeuglenker verbotswidrig noch den vor ihm fahrenden Lastwagen auf einer durchgezogenen Linie über die Linksabbiegespur, teilen die Beamten weiter mit. Der geschädigte Mercedes-Fahrer konnte sich das Kennzeichen des Verursachers notieren. Derzeit laufen die Ermittlungen zum Fahrer des Renault. Zeugen, die das Verkehrsgeschehen mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Neuburg unter der Rufnummer 08431/6711-0 zu melden. (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.