Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Weichering: Warum in Weichering jetzt doch Bauplätze entstehen

Weichering
25.11.2020

Warum in Weichering jetzt doch Bauplätze entstehen

Das Bierstüberl soll endlich wieder zum Leben erweckt werden.
Foto: Andrea Hammerl

Plus Das geplante Neubaugebiet in Weichering kann auf den Weg gebracht werden. Woran das Baugebiet "Weingasse" fast gescheitert wäre. Auch das Gewerbegebiet soll vergrößert werden.

Als Architektin Ursula Burkart ihren Vortrag zu möglichen Gefahren im geplanten Baugebiet „Weingasse“ durch die Nähe zu Tank- und Munitionslager beendet hatte, fand sich der Gemeinderat Weichering wieder auf demselben Stand wie im August. Bei den Untersuchungen auf Grundlage der Störfall-Verordnung und zum Gefahrenpotential kam letztlich heraus, dass die Abstände ausreichen. „Wir sind weit genug weg“, sagte Burkart, so dass keine Einwände von Seiten der Bundeswehr oder der Fernleitungsbetriebsgesellschaft erhoben werden. Somit wurde die Satzung einstimmig beschlossen, der Bebauungsplan tritt in Kraft und im Laufe des nächsten Jahres wird die Gemeinde Weichering die 26 Bauparzellen mit einer Durchschnittsgröße von 550 Quadratmetern zum Verkauf anbieten. Auf je zwei Parzellen sind Doppelhäuser und Mehrgeschosswohnungsbau mit acht beziehungsweise zehn Wohneinheiten vorgesehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.