Newsticker

Maskenpflicht gilt in Deutschland weiterhin - auch im Einzelhandel
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Welche Kirche in Neuburg zu Ostern online geht

Neuburg

03.04.2020

Welche Kirche in Neuburg zu Ostern online geht

Immer mehr Kirchen bieten Übertragungen von Gottesdiensten im Internet an. Die Pfarrer im Landkreis sind zwiegespalten. 
Bild: Sebastian Gollnow, dpa

Plus Ostern ist die wichtigste Zeit im Kirchenjahr. Doch wie soll man Gottesdienste feiern, wenn man sich wegen des Coronavirus nicht versammeln darf?

Mit dem Palmsonntag beginnt die wichtigste Woche im Kirchenjahr, die Karwoche. Am Palmsonntag erinnern sich die Christen weltweit an den Einzug Jesu in Jerusalem, am Karfreitag an sein Leiden und Sterben. Die Karwoche mündet schließlich in die „Nacht der Nächte“, die Osternacht, in der die Auferstehung Jesu gefeiert wird. Aber was ist, wenn man in dieser für die katholische und evangelische Kirche so bedeutenden Zeit keine Gottesdienste abhalten darf? Wenn man sich wegen des Coronavirus nicht zum gemeinsamen Gebet versammeln darf? Was ist trotzdem noch möglich? Was ändert sich?

„Alles! Alles ändert sich“, sagt Pfarrer Steffen Schiller von der evangelisch-lutherischen Christuskirche in Neuburg. „Wir haben von der Landeskirche ganz strikte Anweisungen, dass keinerlei Gottesdienste stattfinden dürfen.“ Schiller und sein Kollege Jürgen Bogenreuther behelfen sich deshalb schon seit Beginn der Coronakrise mit der Videoübertragung von kurzen Andachten. Die beiden Pfarrer wechseln sich ab. Jeden Samstag stellen sie ein neues Video auf die Homepage der Christuskirche. Die Andachten dauern zwischen 15 und 20 Minuten und enthalten eine Begrüßung, eine Liedeinspielung, eine Lesung und eine kurze Predigt, wie Schiller erklärt. Manchmal greifen die Pfarrer in ihren Predigten das Thema Corona auf, aber nicht immer. „Die Menschen wollen auch mal etwas anderes hören“, ist sich der Pfarrer sicher.

Die Christuskirche in Neuburg überträgt ihren Gottesdienst ins Internet

Die Andachten sind ganz bewusst kürzer gehalten als normale Gottesdienste. „Niemand würde sich einen ganzen Gottesdienst ansehen und alleine ein Osterlied singen“, meint Schiller. Trotzdem glaubt er, dass die lokalen Video-Andachten wichtig sind. „Wir setzen damit ein Zeichen: Wir sind weiter für euch da!“ Überhaupt könne der Glaube Menschen in Krisenzeiten helfen, mit der Situation besser umzugehen. Er spendet Kraft und Trost. Die Menschen sollten die Zeit zuhause nutzen für einen Moment des Innehaltens und andere in ihr Gebet einschließen, appelliert Steffen Schiller.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Karwoche und über Ostern werden Schiller und Bogenreuther an ihrem Modell festhalten: Am Samstag, 4. April, gibt es eine Video-Andacht zur Karwoche, am Karsamstag, 11. April, eine zu Ostern. Weitere Videos zu den einzelnen Feiertagen sind nicht geplant.

Dekan Werner Dippel will in Burgheim keinen Gottesdienst ausfallen lassen. Ab Palmsonntag bis einschließlich Ostersonntag soll es Live-Übertragungen der kompletten Gottesdienste aus der Burgheimer Kirche St. Cosmas und Damian geben. Dippel wird sie gemeinsam mit einem Lektor, einem Mesner und einem Organisten zelebrieren. Über YouTube können Katholiken die Gottesdienste verfolgen. Ein paar zentrale Elemente der Feierlichkeiten müssen aber wegfallen, wie Dippel sagt: die Palmweihe am Palmsonntag, die Fußwaschung am Gründonnerstag und die Segnung des Taufwassers. Die Speisenweihe in der Osternacht findet statt. Dippel: „Wer möchte, kann zuhause ein Körbchen herrichten. Sie können sich sicher sein, dass der Segen übergeht.“

Pfarrer Kohler von St. Peter und Hl. Geist sieht einen Online-Gottesdienst skeptisch

Pfarrer Herbert Kohler von der Pfarreiengemeinschaft St. Peter und Hl. Geist in Neuburg steht den Online-Übertragungen skeptisch gegenüber. Er glaubt nicht, dass die Amateur-Videos die Stimmung und die Atmosphäre in der Kirche richtig „rüberbringen“. Außerdem verfügten viele der regelmäßigen Kirchgänger – die ja eher der älteren Generation angehörten – gar nicht über die technischen Voraussetzungen, ein Video im Internet zu streamen. Kohler empfiehlt stattdessen professionelle Fernsehübertragungen. Ausfallen lassen wird der Neuburger Pfarrer die Gottesdienste deshalb nicht. Sie müssen jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Nur ein paar Pfarrgemeinderäte dürfen dabei sein, um als gewählte Vertreter für alle Menschen zu beten.

Bei aller Skepsis will Kohler sich dem Internet nicht ganz verschließen. Er wird eine Videobotschaft – einen Ostergruß – aufnehmen und diese auf die Homepage der Pfarreiengemeinschaft stellen. Außerdem ist dort ein Link zur Internetseite des Bistums Augsburg zu finden, wo wiederum Vorlagen für Hausgottesdienste und Segensgebete hinterlegt sind. So können Gläubige zum Beispiel ihren Palmzweig oder ihre Osterkerze selbst segnen.

Die Beichte zu Ostern kann in Neuburg auch am Telefon abgelegt werden

Ein weiteres Angebot, das Kohler macht: Er bietet die Möglichkeit von Seelsorge- und Beichtgesprächen am Telefon oder in großen Räumen mit viel Abstand. „Die Beichte ist vielen Gläubigen ein großes Anliegen vor Ostern.“

Ganz glücklich ist auch Dekan Werner Dippel mit den Video-Übertragungen nicht, wie er zugibt. Reguläre Gottesdienste sind ihm lieber. „Es ist traurig und total ungewohnt“, sagt er. „Ich bin es gewohnt, mit einer Gemeinde zu feiern.“ Schließlich heißt es in der Bibel: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ Das gilt aber auch zuhause in den Familien, ist sich der Dekan sicher.

Und hier gibt es die Gottesdienste zu sehen:

  • Die Andachten der Christuskirche können Sie unter www.christuskirche-neuburg.de ansehen.
  • Die Evangelische Kirche im Dekanatsbezirk Ingolstadt veröffentlicht unter www.kirchraum-ingolstadt.de Gottesdienste, Andachten und Predigten.
  • Unter www.bistum-augsburg.de finden sie die Vorlagen für katholische Hausgottesdienste sowie Informationen zur Übertragung der Bischofs-Gottesdienste.
  • Die Burgheimer Gottesdiensten gibt es auf youtube unter der Adresse bit.ly/gottesdienste-burgheim.
  • Herbert Kohler bietet Telefongespräche an: von Montag bis Freitag zwischen 16 und 18 Uhr unter Telefon 0172/1949494. In seinem Pfarrbüro kann man unter Telefon 08431/647310 Materialien zu Hausgottesdiensten und Gebeten anfordern. Die Internetadresse der Pfarreiengemeinschaft Neuburg St. Peter und Hl. Geist lautet www.katholisch-neuburg.de.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren