Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wenn sich Fischer um mehr als nur ums Fischen kümmern

14.10.2009

Wenn sich Fischer um mehr als nur ums Fischen kümmern

Joshofen (xh) - Die 120 Mitglieder des Angelvereins Joshofen widmen sich nicht nur ihrem Hobby, dem Fischen, sie kümmern sich um viel mehr: die Pflege der Natur, die Förderung der Kameradschaft sowie um die umweltbewusste Ausbildung der Fischerjugend. Jetzt hat der Verein im nordöstlichen Stadtteil Jubiläum: Am Samstag, 17. Oktober, feiert er sein 25-jähriges Bestehen.

Als der Verein gegründet war, kam dessen heutiger Vorsitzender gerade auf die Welt: Tommy Reil ist wahrscheinlich der jüngste Chef eines Fischereivereins in Bayern. Hochmotiviert hat der Natur- und Angelfreund vor zwei Jahren den Verein übernommen und Akzente gesetzt.

2009 pachteten die Angler mit dem Umlaufgraben neben der Donau ein Fließgewässer dazu. "Wir haben auch gleich mit einem Artenschutzprojekt begonnen und die vom Aussterben bedrohte Äsche eingesetzt. Ein Meilenstein für uns", so Reil.

Auch bringen sich die Mitglieder ins Dorfleben ein. "Unser Fischessen nach Fasching und das Königsfischen im Frühjahr gehören zu den etablierten Festen im Ort. Seit vergangenem Jahr bieten wir einmal jährlich Steckerlfische an" so der Vorsitzende.

Wenn sich Fischer um mehr als nur ums Fischen kümmern

Daneben wird die Zusammenarbeit mit der Spielervereinigung Unterstall/Joshofen intensiviert. Künftig soll jährlich beim Seefest ein Schnupperfischen stattfinden. "Ferner sind wir stark in Sachen Biber engagiert", so Reil.

Den Jugendlichen will der Verein die Natur und das Vereinsleben näher bringen - und sie damit frühzeitig in die Verantwortung nehmen. "Wer in der Fischerjugend ist oder war, der wird sich überlegen, ob er die Abfalltüte nach dem Besuch einer Fast Food Kette einfach achtlos aus dem Autofenster wirft", sagt Reil.

Reil lässt die Vereinsgeschichte in Kurzform Revue passieren. Am Anfang, im November 1984, hatte der Verein 21 Mitglieder, in den vergangenen 25 Jahren sind weitere 100 dazu gekommen.

Gründungsvorstand des Angelsportverein war Franz Lunzner, es folgte im Jahr 2000 Erich Margraf und 2008 Reil.

Vier Jahre nach Gründung pachteten die Mitglieder den Joshofener Weiher als erstes eigenes Wasser an. Der See war mit zu vielen Hechten aus dem natürlichen Gleichgewicht gekippt. Die Mitglieder leiteten sofortige Gegenmaßnahmen mit gezieltem Fischen und geeigneten Besatz durch.

Im Jahr 1991 wurde zusätzlich der Unterstaller Weiher angepachtet. 1995 rief Joe Kolb eine aktive Jugendabteilung ins Leben.

Seit über zehn Jahren wird das Schnupperfischen im Ferienpass durch den Kreisjugendring mit sehr guter Resonanz angeboten.

2003 wurde aus dem Sportangelverein der Angelverein Joshofen. Das 'Sport' wurde gestrichen, denn "wir fühlen uns nicht als Sportfischer, sondern als Naturschützer", unterstreicht Reil und freut sich auf das Jubiläum, das mit Überraschungen und geladenen Gästen gefeiert wird.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren