Newsticker

US-Regierung rudert zurück: Ausländische Studenten dürfen trotz Corona-Semester bleiben
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wertstoffhöfe: Hat das Anstehen nun ein Ende?

Entsorgung

29.04.2020

Wertstoffhöfe: Hat das Anstehen nun ein Ende?

Teilweise bis zum Zubringer zur B16 stauen sich die Autos derjenigen, die ihre Wertstoffe auf dem Wertstoffhof am Sehensander Weg abgeben wollen.
Bild: Gloria Brems

Ab sofort sind wieder alle Wertstoffhöfe im Landkreis geöffnet – aber mit bestimmten Vorschriften

Ab sofort sind wieder alle 21 Wertstoffhöfe im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sowie die Kompostanlage Königslachen geöffnet. Die Landkreisbetriebe weisen darauf hin, dass die Öffnungszeiten ausgeweitet werden, jedoch noch nicht im vollen Umfang angeboten werden können. Grund dafür sind die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und die damit geltenden arbeitsrechtlichen Bestimmungen zur Fürsorge der Mitarbeiter.

Derzeit gelten folgende Öffnungszeiten: Die Annahme am Wertstoffhof in Neuburg, Sehensander Weg 23, erfolgt am Montag, Dienstag und Donnerstag von 16 bis 19 Uhr sowie zusätzlich am Donnerstag und am Samstag von 9 bis 12 Uhr. In Neuburg-Bittenbrunn wird am Mittwoch von 16 bis 19 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. In der Sudetenlandstraße Neuburg kann die Abgabe am Montag und am Freitag von 16 bis 19 Uhr erfolgen. Der Wertstoffhof in Schrobenhausen-Steingriff öffnet dienstags, mittwochs und freitags von 16 bis 19 Uhr sowie samstags, von 9 bis 12 Uhr. Schrobenhausen-Mühlried kann am Mittwoch von 16 bis 19 Uhr sowie am Samstag von 9 bis 12 Uhr angefahren werden.

Die Kompostanlage in Königslachen ist montags und donnerstags von 13 bis 17 Uhr und Samstag zu erweiterten Öffnungszeiten von 9 bis 14 Uhr in Betrieb. Samstags von 9 bis 12 Uhr sind die Wertstoffhöfe in folgenden Gemeinden geöffnet: Berg im Gau, Bergheim, Brunnen, Gachenbach-Weilach, Königsmoos-Klingsmoos, Langenmosen, Rennertshofen-Hatzenhofen, Rohrenfels sowie Karlskron (14-tätig). In den Gemeinden Burgheim, Ehekirchen und Oberhausen-Unterhausen können die Wertstoffhöfe mittwochs von 17 bis 19 Uhr angefahren werden. In Aresing kann am Montag von 17 bis 19 Uhr angeliefert werden und in Waidhofen sowie in Weichering erfolgt die Abgabe dienstags von 17 bis 19 Uhr.

Wertstoffhöfe: Hat das Anstehen nun ein Ende?

Die aktuellen Öffnungszeiten werden gegebenenfalls den Erfordernissen angepasst und sind tagesaktuell auf der Homepage der Landkreisbetriebe zu ersehen. Ausgenommen von der Annahme ist Bauschutt in einer Abgabemenge von mehr als 200 Liter. Alle anderen Abfallarten werden im bisherigen Umfang angenommen und abgerechnet. Aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen und dem damit verbundenen Gesundheitsschutz der Bürger und Mitarbeiter rufen die Landkreisbetriebe dazu auf, die Wertstoffhöfe und die Kompostanlage Königslachen verantwortungsbewusst und nur in unaufschiebbaren Fällen in Anspruch zu nehmen.

Aufgrund der bestehenden Vorschriften zur Abstandsnahme ist mit Wartezeiten zu rechnen. Es wird daher dringend darum gebeten die gesamten Öffnungszeiten in Anspruch zu nehmen und die Höfe nicht vor Öffnung anzufahren. Zudem bitten die Landkreisbetriebe um Beachtung, dass aufgrund der geltenden Rahmenbedingungen das Tragen einer Mund-Nasen-Schutz-Maske verpflichtend ist (Mundschutzpflicht).

Des Weiteren sind die geltenden Abstandsregelungen (mind. 1,5 Meter Abstand) einzuhalten. Die Zufahrt auf die Höfe ist begrenzt. Um Wartezeiten und Verkehrsprobleme zu vermeiden, werden die Bürger gebeten, die Wertstoffhöfe im gesamten Landkreis zu nutzen sowie den Service während der gesamten Öffnungszeit in Anspruch zu nehmen. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren