Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wertstoffhöfe im Kreis Neuburg-Schrobenhausen bleiben offen

Kreis Neuburg-Schrobenhausen

16.12.2020

Wertstoffhöfe im Kreis Neuburg-Schrobenhausen bleiben offen

Die Wertstoffhöfe im Kreis Neuburg-Schrobenhausen bleiben planmäßig auch während des Lockdowns geöffnet.
Bild: Daniela de Haen (Archiv)

Die Wertstoffhöfe im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bleiben planmäßig auch während des Lockdowns geöffnet. Doch es gelten strenge Vorschriften.

Die Wertstoffhöfe im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bleiben als wichtiger Bestandteil der Entsorgungsstruktur auch während des Lockdowns geöffnet. Wie die Landkreisbetriebe mitteilen, können alle Wertstoffhöfe zu den gewohnten Zeiten angefahren werden.

Wertstoffhöfe im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bleiben offen

Um eine Verbreitung des Coronavirus so gut wie möglich zu verhindern, ist es jedoch erforderlich, vor Ort verstärkt auf Hygieneaspekte zu achten. Hierbei ist insbesondere auf die Einhaltung der Abstandsgebote zu achten. Das korrekte Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist auf allen Höfen verpflichtend.

Aufgrund der bestehenden Vorschriften ist mit Wartezeiten zu rechnen. Es wird daher dringend darum gebeten, die gesamten Öffnungszeiten in Anspruch zu nehmen und die Höfe nicht vor Öffnung anzufahren. Die Öffnungszeiten sind online auf der Homepage der Landkreisbetriebe Neuburg-Schrobenhausen einzusehen.

Bürger sollen nur notwendige Fahrten zum Wertstoffhof erledigen

Werkleiterin Mathilde Hagl appelliert, dass Bürger nur zwingend notwendige Fahrten erledigen sollten. Sie betont außerdem, dass sich die Situation schnell ändern kann und die Wertstoffhöfe - je nach Infektionsgeschehen - auch wieder schließen könnten. (nr)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren