Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Spanien
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wie die Vhs ihre Kurse in Neuburger Wohnzimmer verlagert

Freizeit in Neuburg

26.03.2020

Wie die Vhs ihre Kurse in Neuburger Wohnzimmer verlagert

Wegen der Corona-Pandemie dürfen derzeit keine Kurse mehr in den Räumlichkeiten der Volkshochschule stattfinden.
Bild: Elisa Glöckner (Archiv)

Plus Wer sich wegen Corona-Maßnahmen zuhause in Neuburg und Umgebung langweilt, dem bietet die Vhs ein kostenloses Online-Programm. Wie geht das?

Das aktuelle Titelbild auf dem Programmheft der Volkshochschule (Vhs) zeigt sieben Schlüssel. Dieses Motiv soll eines versinnbildlichen: die Idee, Neues zu erschließen. Dazu sind nun nicht nur Kursteilnehmer aufgerufen. Auch die Vhs selbst ist dazu gezwungen. Denn aufgrund der Corona-Pandemie dürfen derzeit keine Kurse mehr stattfinden. Zumindest keine, bei denen man persönlich anwesend sein muss. Mit „Vhs daheim“ kann man sich nun ein bisschen Volkshochschule nach Hause holen, wie die Geschäftsführerin der Vhs Neuburg, Christa Jerominek-Mundil, erklärt.

„Vhs daheim“ ist ein Angebot vom Dachverband der Vhs

„Vhs daheim“ geht nicht nur von der Neuburger Volkshochschule aus, sondern vom bayernweiten Dachverband. „Es ist noch ganz frisch“, sagt Jerominek-Mundil. Erst am Montag ging das Projekt an den Start. Wer auf die Homepage der Vhs geht, sieht das aktuelle Online-Angebot der Vhs: Vorträge aus den Bereichen Astronomie, Philosophie und Geschichte, die gestreamt werden können, ein Wohnzimmerkonzert (Vogelmayer live) und Sportvideos von der Neuburger Trainerin Bianca Schröcker – alles kostenlos.

Wie die Vhs ihre Kurse in Neuburger Wohnzimmer verlagert

Derzeit reicht das Programm bis zum Wochenende, es soll aber kontinuierlich erweitert werden, so die Neuburger Geschäftsführerin. Wer selbst eine Idee für einen Kurs oder Vortrag hat, kann sich bei der Vhs per Mail an info@vhsneuburg.de melden. „Jeder kann sich beteiligen. Aber wir prüfen das Angebot natürlich vorher auf seine Qualität“, sagt Jerominek-Mundil.

Die Volkshochschule selbst bleibt erst einmal geschlossen. Auch die Geschäftsführerin arbeitet im Home Office. Sie ist gerade dabei, neue Kursangebote für das Programm Herbst/Winter zu sammeln. Aktuell geht Jerominek-Mundil davon aus, dass die kommende Saison wieder normal laufen wird. Das kann sich aber schnell ändern, wie sie weiß.

Vhs in Neuburg: Bitter sei die Situation für Sprach- und Integrationskurse

Die Geschäftsführerin hofft auch, das die Kurse, die jetzt abgebrochen wurden, im Sommer zu Ende gebracht werden können. Wenn nicht, werde den Teilnehmern ein Teil des Geldbetrags zurückerstattet, so Jerominek-Mundil. Besonders bitter sei die Situation für die Menschen aus den Sprach- und Integrationskursen, die eigentlich Prüfungen hätten ablegen müssen, zum Beispiel in „Deutsch als Fremdsprache“. Diese Kurse kurzfristig ins Internet zu verlegen, sei unmöglich, viele hätten nicht mal einen Computer, erzählt die Geschäftsführerin.

Christa Jerominek-Mundil ist optimistisch. Sie hofft, dass bald wieder Normalität einkehrt. Das Online-Programm soll, wenn es gut angenommen wird, eventuell auch nach der Corona-Krise erhalten bleiben.

www.vhsneuburg.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren