1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wie einst bei den alten Rittersleut’

Historisches Fest

18.06.2019

Wie einst bei den alten Rittersleut’

Feuerkünstler gehören zu einem Mittelalterfest natürlich genauso dazu wie Tanz und Musik. Daneben gibt es weitere Attraktionen auf dem Mittelalterfest in Sandizell.
Bild: Sabine Nötzel

Am kommenden Wochenende findet auf Wasserschloss Sandizell wieder das Mittelalterspektakel statt. Worauf sich die Besucher freuen können

Auf Wasserschloss Sandizell dreht sich ab Donnerstag wieder alles um das Leben der Ritter und Landsknechte. Beim Mittelalterspektakel vom 20. bis 23. Juni demonstrieren Handwerker ihre Fertigkeiten und bieten ihre Waren zum Verkauf feil. Besucher können beim Bogen- oder Axtturnier ihre Kräfte messen.

Etwas ruhiger geht es dagegen bei den Reptilien und den Greifvögeln zu, die die Gäste hautnah bestaunen können. Besucher dürfen ihren Favoriten mit einem Falknerhandschuh auf dem Arm nehmen. Ob Falke, Eule oder Adler – hier findet jeder seinen eigenen Favoriten.

Das Badehaus ist ebenfalls wieder vertreten, wo die Badefrauen dem Besucher und den Lagernden in hölzernen Zubern den Staub von der Haut waschen. Wie es Sitte und Brauch war im Mittelalter, findet sich viel Künstlervolk auf dem Markt ein. So unterhalten Gaukler und Bauchtänzerinnen das Volk. Wenn die Nacht hereinbricht, haben schließlich die Meister des Feuers ihren Auftritt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Wissenswertes aus der guten alten Zeit wird bei der Marktgrafen- und Waffenschau zu bestaunen sein. Der Donnerstag- und Samstagabend endet mit einem großen Feuerwerk.

Das Mittelalterfest hat an folgenden Zeiten geöffnet: Donnerstag 11 bis 24 Uhr, Freitag und Samstag 13 bis 24 Uhr, Sonntag 11 bis 20 Uhr. Das musikalische Programm und die Parkplätze sind im Eintrittspreis von regulär acht Euro inbegriffen (ermäßigt: sieben Euro; Kinder von sechs bis zwölf Jahre: 3,50 Euro; Kinder unter sechs Jahre: frei). (nr)

www.mittelalterspektakel-sandizell.de

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren