Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wie feiert das Sams Weihnachten?

Stadttheater

01.12.2018

Wie feiert das Sams Weihnachten?

Das Sams und Herr Taschenbier unterhalten sich über die Funktion eines Adventskranzes.
Bild: Philipp Schäfer

Das rothaarige Wesen feiert zum ersten Mal das Fest der Liebe. Dabei begegnet es einigen Schwierigkeiten

Sehr humorvoll und unterhaltsam hat das Theater Schloss Maßbach der unterfränkischen Landesbühne das Stück „Das Sams feiert Weihnachten“ im Stadttheater in Neuburg präsentiert. Vor 45 Jahren erschien Paul Maars erstes Buch über das Sams: „Eine Woche voller Samstage“. In den mittlerweile neun Buchbänden begeistert das Sams mit seiner lustigen Art vor allem die jungen Zuschauer. So auch bei insgesamt drei Vorführungen.

Das Stück für Kinder ab fünf Jahren erzählt die Geschichte, wie das Sams (Tonia Fechter) zum ersten Mal Weihnachten feiert. Was macht man überhaupt an Weihnachten? Weinen oder Wein trinken? Auch der Brauch des Adventskranzes macht dem Wesen zu schaffen. Das Sams setzt den Kranz deshalb auf den Kopf von Papa Taschenbier (Lukas Redemann). Die Zuschauer im gut gefüllten Theater lachten.

Ein weiteres seltsames Brauchtum ist für das rothaarige Wesen mit Schweinsnase und Flossen an den Füßen der Nikolaustag. An diesem Tag soll Herr Taschenbier eigentlich den Nikolaus bei Familie Lilienthal spielen. Das Problem ist: Taschenbier hat starkes Fieber und muss zu Hause bleiben. Der Kranke erteilt dem Sams den Auftrag, den Lilienthals Bescheid zu geben, dass kein Nikolaus kommt. Es beschließt jedoch, den Tag für die kleine Elvira (Silvia Steger) zu retten. Kurzerhand schnappt es sich das Kostüm, zieht es an und macht sich auf den Weg.

Der Auftritt bei Elvira geht aber mächtig schief. Als Elvira noch ein Lied für den Nikolaus singen soll, bricht im Saal Gelächter aus. Denn das Mädchen singt nicht über den Nikolaus, sondern „Atemlos“ von Helene Fischer.

Papa Taschenbier will indes den Weihnachtsabend unbedingt mit vielen Leuten verbringen. Am Weihnachtsabend denkt Herr Taschenbier also, dass er ganz alleine mit dem Sams sei. Doch auch sein Freund Herr Mon (Vincenzo Tatti), der eigentlich nicht kommen konnte, verbringt letztlich doch Weihnachten mit seinen Freunden. Zu ihrer Verwunderung gesellt sich auch noch ein zweites Sams zu ihnen.

Das Stück, das von Susanne Peiffer inszeniert wurde, endet damit, dass die beiden Samse sowie Papa Taschenbier, Onkel Mon, das Minisams und Frau Rotkohl (Sandra Lava), die Weihnachten eigentlich hasst, einen besinnlichen Abend mit Würstchen verbringen. Zum Abschluss singen alle zusammen „Stille Nacht, heilige Nacht“. Die drei Samse singen jedoch falsch. Anstatt „einsam wacht“ singen die Rothaarigen: Ein Sams wacht. Als sie auf den Fehler angesprochen werden, korrigieren sie ihn natürlich sofort und singen: Drei Sams wacht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren