Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wie stark ist der Standort?

23.01.2019

Wie stark ist der Standort?

IHK veröffentlicht Daten

Die IHK für München und Oberbayern stellt in ihrer neuen Ausgabe der „Strukturdaten des IHK-Regionalausschusses Ingolstadt“ aktuelle Wirtschaftskennzahlen vor. Die Veröffentlichung enthält Statistiken und Übersichtskarten zu den IHK-Mitgliedsunternehmen sowie zahlreiche Angaben zum Beispiel über die Entwicklung der Gewerbeanmeldungen, Einwohnerzahlen, Kennzahlen des Arbeitsmarktes, der Bruttowertschöpfung, Kaufkraft und des Tourismus. In Ingolstadt zählt die IHK derzeit über 7500 Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen. Die Stärke des Wirtschaftsstandorts führen Informationen über den Arbeitsmarkt sowie die Bruttowertschöpfung besonders deutlich vor Augen. So stieg die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zwischen 2012 und 2017 um 20,2 Prozent auf über 105.700. Davon arbeiteten 2017 knapp 52 Prozent im produzierenden Gewerbe. Die Leistungsfähigkeit der Betriebe kommt auch in der Bruttowertschöpfung zum Ausdruck. Diese stieg um über 48 Prozent zwischen 2011 und 2016 und belief sich 2016 auf 15,28 Milliarden Euro. Die „Strukturdaten des IHK-Regionalausschusses Ingolstadt“ können unter www.ihk-muenchen.de/ingolstadt heruntergeladen werden. Die darin veröffentlichten Informationen beruhen mehrheitlich auf Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung sowie auf eigenen Auswertungen der IHK für München und Oberbayern. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren