1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wie zu Zeiten Max Emanuels

Konzert

19.07.2018

Wie zu Zeiten Max Emanuels

Axel Wolf ist Träger des Echopreises.
Bild: Marc Dietenhauser

Lautenvirtuose Axel Wolf reist am morgigen Freitag in Bayerns musikalische Vergangenheit

Ein Konzert, wie es auch zu Zeiten Max Emanuels am Hof des Kurfürsten möglich gewesen wäre, hat der virtuose Lautenist Axel Wolf als Vorgeschmack auf das zehnte Jubiläum der Barocktage Schrobenhausen zusammengestellt. In der gerade frisch renovierten Asamkirche in Sandizell spielt er am morgigen Freitag, 20. Juli, um 20 Uhr unter anderem Stücke von Michelangelo Galilei und Wolff Jakob Lauffensteiner. Karten gibt es noch an der Abendkasse.

Axel Wolf hat für sein Konzert in Sandizell ausschließlich Stücke mit bayerischem Bezug ausgewählt, passend zum Motto des Jubiläumsfestivals „Bayern!“, das die bayerische Barockmusik in den Fokus rückt. Die Zuhörer können sich so auf selten gehörte Kompositionen freuen, zum Beispiel auf ein Werk des 1631 in München gestorbenen Komponisten Michelangelo Galilei, die Sonata Nr. 1 in d-Moll oder ein Prélude für eine bayerische Dame von Philipp Franz Le Sage de Richée, sowie Stücke von Wolff Jakob Lauffensteiner. (nr)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%202018_Silke_Aichhorn-_Harfe_2(1).tif
Reihe

Salonkonzerte im Schlösschen Hessellohe

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden