Tipps

24.12.2016

Wo es weihnachtet

In Ingolstadt und der Umgebung ist auch über die Festtage viel los. Eine Auswahl

Christmette und Weihnachten im Eichstätter Dom

Mit festlichen Gottesdiensten wird Weihnachten, das Hochfest der Geburt Jesu, im Dom zu Eichstätt begangen. Am 24. Dezember zelebriert Bischof Gregor Maria Hanke um 22.30 Uhr die Christmette. Der Domchor und ein Domorchester unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß sowie Domorganist Martin Bernreuther an der Orgel übernehmen die musikalische Gestaltung. Es erklingt die Missa brevis et solemnis C-Dur KV 259 für Chor, Orchester und Orgel von Wolfgang Amadeus Mozart und Georg Friedrich Händels „Denn es ist uns ein Kind geboren“ aus dem „Messias“ für Chor, Orchester und Orgel. Außerdem, so die weitere Ankündigung des Bistums, gibt es das „Halleluja-Coda“ von Christian Heiß, David Willcocks „Adeste fideles“ für Gemeinde, Chor, Streicher, Orgel sowie „Heilige Nacht“ von Friedrich Reichardt zu hören. Zum Auszug erklingt Louis Viernes „Carillon op. 31/21“ auf der Orgel.

Bereits um 16.30 Uhr beginnt die Kinderchristmette, musikalisch gestaltet von der Jugendkantorei am Eichstätter Dom. Weihnachtsmusik für gleichstimmigen Chor, Flöte, Cello und Orgel von Christian Heiß sowie Liedsätze zu Weihnachtsliedern für Chor, Gemeinde und Orgel umrahmen den Gottesdienst. Als Orgelnachspiel wird Alec Rowleys „On Christmas Night“ erklingen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Am Ersten Weihnachtsfeiertag zelebriert Bischof Hanke um 9 Uhr das Pontifikalamt mit der Erteilung des Päpstlichen Segens. Musikalisch gestaltet wird die Eucharistiefeier vom Domchor mit dem Gregorianischen Introitus „Puer natus est nobis“, der Missa „Trahe me post te“ von Tomas L. da Victoria, Andreas Hammerschmidts „Halleluja-Coda“, „Verbum caro factum est“ von Hans Leo Hassler und dem Liedsatz „In dulci jubilo“ für Gemeinde, Chor und Orgel von Domkapellmeister Christian Heiß. Zum Auszug gibt es Louis Marchands „Dialogue en Ut“ zu hören.

Um 11 Uhr ist der Pfarrgottesdienst im Dom, bereits um 7.45 Uhr das Hirtenamt. Eine Pontifikalvesper zum Weihnachtsfest mit Bischof Hanke um 17 Uhr wird von der Männerschola der Dommusik mitgestaltet. Zum Schluss ertönt auf der Orgel Vincent Lübecks „Praeambulum ex E?, LübWV7“.

Weihnachten in evangelisch-lutherischen Kirchen in Ingolstadt

Wie jedes Jahr kommt auch in St. Matthäus in Ingolstadt am Heiligen Abend um 15 Uhr ein Krippenspiel zur Aufführung. Bei der Christvesper um 17 Uhr mit Dekanin Schwarz kommen Trompeten- und Orgelmusik zu Gehör. Die Christvesper um 19 Uhr hält Dekan Thomas Schwarz. Die Christmette um 23 Uhr gestalten Pfarrer Bernarth und die Kantorei St. Matthäus zusammen mit dem Posaunenchor. Der Festgottesdienst am Ersten Weihnachtsfeiertag um 10 Uhr wird von Pfarrer Bernarth und am Zweiten Weihnachtsfeiertag von Pfarrer Michaelis um 10 Uhr gehalten. Dabei kommt am 26. Dezember die Bachkantate „Gelobt seist du Jesus Christ“ zu Gehör. Auch in den zahlreichen anderen evangelischen Kirchen gibt es Krippenspiele in den Gottesdiensten und festliche Musik.

Heiligabend in Gemeinschaft feiern

Für alle, die Heiligabend alleine sind, oder gerne in Gemeinschaft feiern wollen, bieten die Ingolstädter Kapuziner eine gemeinsame Feier im Kloster an. Beginn ist um 17.30 Uhr mit einem Abendessen, danach gibt es Musik sowie weihnachtliche Texte und Lieder. Der Nikolaus verteilt Geschenke. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 17 Uhr, das Ende gegen 20 Uhr. Kapuzinerkloster Ingolstadt, Harderstr. 4.

Weihnachtliches Bläserkonzert am Westfriedhof

Für viele in der Region ist dieses Konzert inzwischen fester Bestandteil des Weihnachtsfestes: Auch in diesem Jahr spielen die Blech- und Holzbläser an Heiligabend wieder auf dem Westfriedhof. Beginn des Konzerts ist um 17.30 Uhr. Das weihnachtliche Bläserkonzert gibt es bereits seit den achtziger Jahren. Die musikalische Leitung hat Hanno Hehn. Alle Musiker sind in Ingolstadt und Umgebung zuhause und erfreuen mit ihrer Spielkunst zweimal im Jahr in dieser Besetzung – an Weihnachten und am Volkstrauertag. Gespielt wird immer und bei jedem Wetter. Je nach Witterung kann sich jedoch kurzfristig die Besetzung ändern. Bei Niederschlägen können die Paukenspieler mit der Lederbespannung ihrer Instrumente Probleme bekommen und auch für die Holzbläser kann es ungünstige Wetterbedingungen geben. Ausgefallen ist das weihnachtliche Konzert in den vergangenen dreißig Jahren aber noch nie.

Weihnachten auf Englisch

In und um Ingolstadt leben viele, für die Englisch die Glaubenssprache ist. Sie und alle Interessierten lädt die evangelische Kirchengemeinde Gaimersheim zu einem englischsprachigen Christmas-Gottesdienst ein: am 25. Dezember um 18 Uhr in der Friedenskirche (Kraiberg 40a).

Waldweihnacht in Lenting

Am Zweiten Weihnachtstag findet im Garten des evangelischen Gemeindezentrums Lenting, Am Schanzl 33, noch einmal eine Waldweihnacht statt, bevor das Gemeindezentrum geschlossen wird. Der frohen Weihnachtsbotschaft noch einmal ganz feierlich im Schein der Fackeln, aber auch mit einem Schmunzeln auf den Lippen begegnen – das zeichnet diesen Gottesdienst im Freien laut Ankündigung aus. Musikalisch wird die Feier begleitet von Anton und seiner Familie. Im Anschluss ist Möglichkeit zur Begegnung bei Kinderpunsch, Glühwein und Lebkuchen.

Größte Singleparty in der Region

Wer am Ersten Weihnachtstag mal Pause von der Familie braucht, kann auf die Single Party in der Ingolstädter Eventhalle gehen. In der Ankündigung heißt es: „Hier treffen sich Junge und Junggebliebene, die Kontakt suchen. Top Party-DJs lassen mit Charts, Evergreens und guter Laune schnell eine herzliche Stimmung aufkommen, die anfängliche Berührungsängste und Vorbehalte vergessen lässt. Nummerierte Herzen sind die Adresse für die „Liebespost“ im Liebespostamt. Eine große Leinwand zeigt die Nummer des Wunschpartners, der dort den Brief abholt. Zusätzlich überreichen zwei Liebesengel Briefe an die Wunschpartner vor Ort. Die ersten 300 Herren erhalten zudem Rosen gratis, die sie im Laufe des Abends an ihre Herzdamen überreichen können.“ Einlass ist in der Eventhalle ab 21 Uhr. Ende der Sause: offen.

Auch die Eisarena am Schloss hat geöffnet

Auch über die Feiertage hat die Eis-arena vor dem Neuen Schloss in Ingolstadt geöffnet. Auf der 500 Quadratmeter großen Echteisfläche kann man entspannt seine Runden drehen oder sein Können beim Eisstockschießen beweisen. Schlittschuh laufen kann man an den Weihnachtstagen auch in der Zweiten Eishalle. Heute von 10 bis 12 Uhr, morgen von 10 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 16.30 Uhr, am Zweiten Weihnachtsfeiertag von 10 bis 12 Uhr, von 16.30 bis 18.30 Uhr und von 19.30 bis 22 Uhr ist Discolauf.

Kalorien im Schwimmbad verbrennen

Die überzähligen Kalorien des Weihnachtsessens kann man an den Feiertagen gleich wieder beim Schwimmen loswerden. Die städtischen Freizeitanlagen sind geöffnet. Das Sportbad ist an Heiligabend und am Ersten Weihnachtsfeiertag von 8 bis 13 Uhr geöffnet, die dazugehörige Sauna (gemischt) von 9 bis 13 Uhr. Am Zweiten Weihnachtsfeiertag kann man dort von 8 bis 20 Uhr schwimmen und von 9 bis 20 Uhr saunen. Das Hallenbad Südwest ist am 24. und am 26. Dezember von 8 bis 13 Uhr geöffnet, am ersten Weihnachtsfeiertag geschlossen.

Museen am Zweiten Weihnachtstag zumeist geöffnet

Die Ingolstädter Museen sind an Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag geschlossen, doch am zweiten Feiertag laden fast alle zu einem Besuch ein. (pm, nr)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Gericht.jpg
Ingolstadt

Totschlag: Angeklagter fordert die Höchststrafe

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden