Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wo in Neuburg neue Wohnungen entstehen

Bauausschuss in Neuburg

28.05.2020

Wo in Neuburg neue Wohnungen entstehen

In der Gustav-Philipp-Straße in Neuburg sollen drei Mehrfamilienhäuser mit 23 Wohnungen entstehen.
Bild: Andreas Dengler

Plus Der Neuburger Bau-, Planungs- und Umweltausschuss beriet in seiner Sitzung über geplante Bauprojekte. Was wurde konkret besprochen?

Das zweistöckige Stadthaus steht leer und der Garten verwildert. Noch befindet sich das Anwesen in der Gustav-Philipp-Straße in Neuburg im Dornröschenschlaf. Aber das soll sich bald ändern. Ein Bauherr will das bestehende Haus abreißen und dort drei Mehrfamilienhäuser mit 23 Wohnungen errichten. Eine Tiefgarage soll für ausreichend Parkplätze sorgen. Der Neuburger Bau-, Planungs- und Umweltausschuss beschäftigte sich mit der Voranfrage.

Bauausschuss Neuburg: „Wir brauchen Wohnungen", sagt Bernhard Pfahler

Damit das Projekt jedoch umgesetzt werden kann, müssten einige Befreiungen erteilt werden. Die drei Bauten überschreiten Baugrenze und -linie. Statt eines Satteldachs würden die Gebäude mit einem begrünten Flachdach versehen werden. Hier werden schon viele Grenzen überschritten, stellte SPD-Rat Ralph Bartoschek in der anschließenden Diskussion fest. Nur zähneknirschend stimme er der Voranfrage zu. Bernhard Pfahler von den Freien Wählern begrüßte das Vorhaben: „Wir brauchen Wohnungen.“ Oberbürgermeister Bernhard Gmehling betonte, dass sich die geplanten Bauten zumindest in der Vältinstraße, der Rückseite des Anwesens, einfügen. Dort sei die Verdichtung schon gut vorangekommen, sagte der OB.

Im Plan ist der Grundriss des mittleren Gebäudes größer. Die Bauverwaltung schlägt aber vor, dass alle drei Gebäude gleich groß sein sollten. Außerdem bemängelte die Verwaltung fünf Stellplätze direkt an der Straße. Der Ausschuss folgte den Empfehlungen des Bauamts und erteilte die notwendigen Befreiungen. Als Anlieger wollte sich Baureferent und Zweiter Bürgermeister Johann Habermeyer an der Abstimmung nicht beteiligen. In den kommenden Wochen wird die Nachbarschaft befragt.

In der Münchener Straße in Neuburg soll ein Wohnkomplex entstehen

Nur ein paar Straßenzüge weiter ist ein zweites Großprojekt geplant. In der Münchener Straße soll ein Wohnkomplex mit sieben Wohnungen und einem integrierten Boardinghaus entstehen. Zum wiederholten Male wurde das Vorhaben den Räten vorgelegt. Im dritten Anlauf wurde das Projekt nun genehmigt. Statt der ursprünglich neun Wohnungen sollen jetzt nur sieben Einheiten entstehen. Das Boardinghaus, gemeint ist eine Pension, fällt ebenfalls kleiner aus: Nur sieben Betten sind geplant. Eine Tiefgarage sowie oberirdische Stellplätze sorgen für ausreichend Parkplätze. Trotz der Reduzierung sei es noch immer ein sehr massiver Baukörper, merkte Oberbürgermeister Bernhard Gmehling an.

In der jüngsten Sitzung wurden noch weitere Bauanträge geprüft. In der St.-Andreas-Straße in Neuburg darf ein Lackierzentrum mit einer Waschanlage errichtet werden. In der Franz-Hoffmann-Straße darf eine Garage für ein Wohnmobil gebaut werden.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren