Newsticker

Urlaubsreisen bald wieder möglich? Söder bleibt skeptisch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Zu sieben Unfällen ausgerückt

Ehrenamt

27.03.2020

Zu sieben Unfällen ausgerückt

In Oberhausen hat Michael Jungwirth (Mitte) das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhalten.
Bild: Feuerwehr Oberhausen.

Welche Gedanken sich die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen über ihr neues Einsatzfahrzeug macht

Die Oberhausener Feuerwehr musste im vergangenen Jahr zu sieben Unfällen ausrücken. Das ist die Bilanz, die die Wehr in ihrer Generalversammlung zog, die noch vor den verschärften Ausgehbeschränkungen stattgefunden hat. Insgesamt hatten die Feuerwehrleute 21 Einsätze im Jahr 2019.

Wie Kommandant Roland Sager berichtete, haben die 49 Aktiven das ganze Jahr über für den Ernstfall geübt – seien es Brände oder technische Hilfeleistungen. Eine Leistungsprüfung haben acht Teilnehmer erfolgreich bestanden. Weil die Feuerwehr Oberhausen ein neues Fahrzeug braucht, beschäftigt sich aktuell eine Gruppe von Aktiven mit den entsprechenden Planungen. Einige von ihnen sind dafür sogar zu einer Fachmesse nach Fulda gefahren, um sich über den neuesten Stand der Technik zu informieren.

Neben einem neuen Einsatzfahrzeug braucht die Oberhausener Wehr auch eine komplette Schutzausrüstung für den Nachwuchs sowie einige Atemschutz-Überjacken. „Was beschafft werden muss, wird beschafft, da gibt es im Gemeinderat nur selten Diskussionsbedarf“, sagte Bürgermeister Fridolin Gößl die Unterstützung seitens der Kommune zu. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren