Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit mehr als drei Wochen wieder leicht gesunken
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Zuschüsse: Geldsegen für die Jugendarbeit

Zuschüsse
19.05.2016

Geldsegen für die Jugendarbeit

Königsmooser Sportvereine werden für Engagement mit dem Nachwuchs belohnt

Da werden sich die Kassiere der 22 Königsmooser Vereine freuen, wenn sie auf ihre Kontoauszüge schauen: Der jährliche Zuschuss für die Jugendarbeit wird demnächst auf dem Vereinskonto sein. Jeder einem Dachverband angehörende Verein, das sind je sieben Sport- und Schützenvereine, erhält für seine Jugendarbeit einen Sockelbetrag von 100 Euro. Dazu kommen für jeden Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahre weitere 15 Euro, die auch an die acht Vereine, die keinem Dachverband angehören, überwiesen werden. Insgesamt sind es 22 Vereine mit 768 Jugendlichen, die mit 13020 Euro gefördert werden. Die drei Sportvereine in Untermaxfeld, Ludwigsmoos und Klingsmoos erhalten für den laufenden Unterhalt ihrer Sportplätze einschließlich der Platzpflege und Kosten für den Rasenmäher je 3800 Euro. Nach Bekanntgabe der Niederschrift über die örtliche Prüfung der Jahresrechnung 2015 wurde diese einstimmig festgestellt und ihr Entlastung erteilt. „Den Schulden von 1,23 Millionen Euro stehen Rücklagen von 4,92 Millionen Euro gegenüber, so dass wir mit unserer soliden Finanzlage auch künftige Aufgaben meistern werden“, sagte Bürgermeister Heinrich Seißler dazu. Holz gegen Glas heißt es bei der Beschaffung werden zwei von zwei weiteren neuen Buswartehäuschen für je 3300 Euro. Ausgetauscht werden die Buswartehäuschen vor dem Friedhof in Obermaxfeld und vor der Pöttmeser Straße 126 in Klingsmoos. Die erforderlichen Betonfundamente werden durch die Gemeindearbeiter errichtet. Keine Einwände hatte der Gemeinderat gegen die Ortsabrundungssatzung der Gemeinde Ehekirchen für deren Gemeindeteil Ried und den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Schleifmühle“ der Stadt Neuburg an der Donau. (ukü)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.