1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Zwei Verletzte bei Brand

Lenting

06.12.2018

Zwei Verletzte bei Brand

In der Nacht auf Donnerstag hat es in einem Lentinger Betrieb gebrannt. Die Rettungskräfte waren mit rund 120 Personen im Einsatz, zwei Mitarbeiter des Unternehmens wurden verletzt.
Bild: Heinz Reiß

In der Nacht zum Donnerstag ist in einem Lentinger Unternehmen ein Feuer ausgebrochen. Der Schaden beläuft sich auf rund eine halbe Million Euro.

Großeinsatz in Lenting: In der Nacht auf Donnerstag hat es in einem Unternehmen in der Gemeinde im Landkreis Eichstätt gebrannt. Dabei wurden zwei Personen verletzt, der Schaden summiert sich auf rund eine halbe Million Euro.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Wie die Polizei mitteilte, brach der Brand im Innenhof des Herstellungsbetriebs aus, der an der Lentinger Bahnhofstraße liegt. Gegen 0.15 Uhr wurden die Einsatzkräfte über das Feuer auf dem Industriegelände informiert. Auf einer Fläche von etwa 40 mal 40 Metern waren Kunststoffbehälter in Brand geraten. Die knapp 120 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Lenting, Hepberg, Kösching, Gaimersheim sowie der Berufsfeuerwehr Ingolstadt konnten zwar weitgehend verhindern, dass das Feuer auch auf umliegende Gebäude übergreift. Gebäudefassaden wurden dennoch zum Teil erheblich beschädigt. Rauch und Hitze haben ihnen stark zugesetzt. Zudem wurden mehrere Maschinen in Mitleidenschaft gezogen, als das automatische Sprinklersystem ausgelöst hat und Wasser in die Gebäude spritzte.

Brand in Lenting: Zwei Menschen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert

Zwei Mitarbeiter des Unternehmens mussten nach Angaben der Polizei mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden, konnten dieses jedoch noch im Verlauf der Nacht wieder verlassen.

Warum die Kunststoffbehälter in Brand geraten sind, ist noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat noch in der Nacht ihre Ermittlungen aufgenommen. Seit Donnerstagnachmittag lässt sich auch die Schadenssumme eingrenzen. Sie liegt bei rund einer halben Million Euro. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren