Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Zweimal hat’s gebrannt

28.05.2018

Zweimal hat’s gebrannt

Brandstifter legt am Technischen Rathaus Feuer

Gleich zweimal hat es am vergangenen Wochenende in der Ingolstädter Innenstadt gebrannt. Zumindest in einem Fall geht die Polizei von Brandstiftung aus. Wie es im Polizeibericht heißt, haben Unbekannte am Freitagabend eine derzeit am technischen Rathaus Ingolstadt angebrachte Gerüstplane in Brand gesetzt, die danach von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Passanten bemerkten gegen 20.25 Uhr von der Josef-Ponschab-Straße aus, dass die am Gerüst angebrachte Schutzplane brennt und alarmierten die Feuerwehr. Der gelang es, die Plane abzulöschen, ohne dass ein Schaden am Gebäude entstanden ist. Jedoch hatten die Flammen bis dahin einen größeren Teil der Plane bis hinauf zur vierten Etage zerstört. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen wurde an mehreren Stellen der Gerüstplane wohl mutwillig versucht, diese in Brand zu setzen, was den oder dem Unbekannten jedoch nur an einem Segment gelungen ist.

Am Samstagmorgen dann hat es in einer öffentlichen Toilette an der Schrannenstraße gebrannt. Der Schaden beläuft sich hier laut Polizei auf mindestens 25000 Euro. Gegen 5.15 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Die konnte das Feuer zwar schnell löschen, allerdings entstand ein erheblicher Schaden. Verletzt wurde allerdings niemand. In den Toilettenräumen entstanden Brandschäden, am Gebäude selbst, in dem sich ein Lokal und Wohnungen befinden, waren Rußschäden sichtbar. Wahrscheinlich ist das Feuer laut Polizei in einer Putzkammer ausgebrochen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern allerdings noch an. (nr)

Wer am Freitagabend im Bereich des Gerüsts am Technischen Rathauses verdächtige Personen beobachtet hat, soll sich bei der Polizei unter der Nummer 0841/9343-0 melden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren