Newsticker
Wiederaufbau-Konferenz einigt sich auf sieben Punkte für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Ingolstadt: Die Kurzarbeit bei Audi in Ingolstadt geht weiter

Ingolstadt
23.06.2022

Die Kurzarbeit bei Audi in Ingolstadt geht weiter

Die Bänder bei Audi stehen in der kommenden Woche teilweise still. Betroffen ist die Produktion von A3 und Q2.
Foto: Audi AG

Krieg und Pandemie setzen der Autoindustrie weiter zu. Wegen fehlender Teile gibt es auch weiterhin Kurzarbeit bei Audi in Ingolstadt.

Auch in der kommenden Woche wird es bei Audi Kurzarbeit geben. Das hat das Unternehmen seinen Mitarbeitern mitgeteilt. Und Audi befürchtet, dass auch im Juli die Produktion nicht reibungslos laufen könnte. Deshalb wurde die Kurzarbeit vorsorglich bis Ende Juli verlängert. Ob sie tatsächlich in Anspruch genommen wird, wird sich erst in den kommenden Wochen zeigen. Die Versorgungssituation sei jedenfalls immer noch sehr angespannt.

Kurzarbeit bei Audi in Ingolstadt auf der Linie 3

Ganz konkret stehen die Bänder ab dem 27. Juni in Ingolstadt an einer Montagelinie still. Auf der Linie 3, auf der der Audi A3 und der Q2 produziert werden, sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Spät- und Dauernachtschicht in Kurzarbeit. (rilu)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.