Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Charles III. empfängt Selenskyj im Buckingham-Palast
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Ingolstadt: Diese Künstlerinnen und Künstler treten beim Weltenklang-Festival 2023 auf

Ingolstadt
25.01.2023

Diese Künstlerinnen und Künstler treten beim Weltenklang-Festival 2023 auf

Golnar Shahyar & Band treten beim Weltenklang-Festival Ingolstadt 2023 auf.
Foto: Ina Aydogan

Weltmusik ist wieder zu Gast in Ingolstadt. Dieses Jahr feiert das Weltenklang-Ensemble Premiere. Das ist das Programm im März im Überblick.

Bereits zum siebten Mal lädt Ingolstadt zur Begegnung mit musikalischen Kulturen aus der ganzen Welt ein. Weltenklang 2023 nimmt das Publikum von Mittwoch, 1. März, bis Samstag, 1. April, mit auf eine Reise, die geprägt ist von musikalischen Einflüssen aus Norwegen, Schweden, der Ukraine und Bretagne, Bayern und aus dem Vorderen Orient.

Weltenklang 2023 geht erstmalig mit mehreren Kooperationsprojekten an den Start, zwei davon gestalten den Auftakt des Festivals. Aus der Mittwoch-Klassik ist die Iranerin Sara Hasti (Mittwoch, 1. März, 19 Uhr, Harderbastei) zu sehen. Als erfahrene Kamancheh-Spielerin nahm sie an zahlreichen Konzerten und Aufnahmen teil. An ihrer Seite steht der iranische Perkussionist Omid Niavarani. 

In Kooperation mit dem Fem*Festival kann sich das Publikum am Freitag, 10. März, um 19 Uhr im Kulturzentrum neun auf Mari Boine freuen. Die Sängerin, Musikerin, Songwriterin und Aktivistin aus Sápmi, Norwegen, verbindet ihre auf der traditionellen samischen Volksmusik aufbauenden Lieder stets auch mit Elementen zeitgenössischer Musik, die von Pop und Rock über Jazz und Weltmusik bis hin zu elektronischer Musik reichen. Ebenfalls an diesem Abend sind Svitlana und Anna Sonyk zu hören. Die Mutter ist mit ihrer Tochter aus der Ukraine geflohen zum Schutz vor dem Krieg. Svitlana singt, Anna spielt Bandura, das ukrainische Nationalinstrument. Gemeinsam interpretieren sie ukrainische Musikstücke und Volkslieder neu.

Für das Weltenklang-Festival in Ingolstadt wurde eine Combo gegründet

Das dritte Kooperationsprojekt findet erneut im Rahmen der Mittwoch-Klassik statt und zwar am Mittwoch, 15. März, in der Harderbastei. Dann stehen MattiMatti auf der Bühne: ein Matti aus Schweden, einer aus Deutschland.

Am Freitag, 24. März, um 20 Uhr lädt das Team von The Young, The Old and The Club, kurz YOC, in Kooperation mit dem Weltenklang-Festival erstmalig zum Filmabend in die Neue Welt. Auf dem Programm steht die Dokumentation „Ask, Mark ve Ölüm, zu Deutsch Liebe, D-Mark und Tod“ des Regisseurs Cem Kaya, der sich intensiv mit türkischer Popkultur beschäftigt. Anschließend gibt es den YOC-Talk mit dem YOC-Team, das dieses Mal mit Regisseur Cem Kaya, Musiker Ozan Ata Canani sowie dem Vinylarchäologen Booty Carrell über den Film, persönliche Erfahrungen sowie türkische Musik im Allgemeinen spricht.

Ebenfalls Premiere feiert das interkulturelle Weltenklang-Ensemble, das am Samstag, 18. März, um 20 Uhr im Kulturzentrum neun zu sehen ist. Die Idee war, speziell für das Weltenklang-Festival eine Combo unter der Leitung von Charly Böck auf die Beine zu stellen. Alle Musikerinnen und Musiker haben unterschiedliche musikalische Hintergründe.

Bei Weltenklang gibt es eine Kooperation mit der alevitischen Gemeinde

Zudem wurde erstmalig eine Kooperation mit der alevitischen Gemeinde Ingolstadt eingegangen. Man hat es geschafft, den bekannten Musiker Erdal Ercinzan nach Ingolstadt zu holen. Er tritt am Sonntag, 26. März, um 20 Uhr im Kulturzentrum neun auf. In seiner Heimatstadt Erzurum in der Türkei kam Erzincan früh in den Kontakt mit der Folklore und dem Baglamaspiel. Ebenfalls an diesem Abend steht der Ingolstädter Serkan Özkan auf der Bühne. Der Instrumentalist und Sänger verknüpft traditionelle anatolische Melodien mit westlichen Einflüssen. Seine Eigenkompositionen und Improvisationen spielt er auf der Baglama, dem populärsten Saiteninstrument der Türkei.

Die iranisch-kanadische Sängerin, Bandleaderin, Komponistin und Multi-Instrumentalistin Golnar Shahyar ist am Freitag, 31. März, um 20 Uhr mit Band in der Neuen Welt zu hören. 

Tickets gibt es in der Tourist Information am Rathausplatz, im Westpark Ingolstadt, im Achtzig20, im Schanzer Ludwig Store sowie im Internet über Ticket Regional. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.